zur Navigation springen

Veränderungen bei Elmshorns Grünen : Neue Gesichter nach der Sommerpause

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Partei verliert zwei profilierte Politiker: Sylvia von Meißner und Sascha Vollstedt rücken für Regine Wilms und Peter Hölzel nach

Elmshorn | Es wird ein ungewohntes Bild sein, wenn am 15. Oktober das Elmshorner Stadtverordneten-Kollegium erstmals nach der Sommerpause wieder zusammenkommt: Zwei profilierte Politiker der Grünen werden dann nicht mehr da sein. Ihre Plätze in der siebenköpfigen Fraktion werden zwei Nachrücker einnehmen.

Die Gründe für den Aderlass sind rein privater Natur. Peter Hölzel zieht nach Kölln-Reisiek und Regine Wilms nach Wilster.

Für Hölzel wird Sylvia von Meißner Stadtverordnete. Hölzel war viele Jahre Fraktionschef der Grünen und bis vor Kurzem Vorsitzender des Ausschusses für Kinder, Jugend, Schule und Sport. Hölzel war zudem Mitglied des Hauptausschusses. Seinen Sitz im Hauptausschuss wird Silke Ahrens übernehmen.

Statt Regine Wilms wird Sascha Vollstedt künftig für die Grünen im Stadtverordneten-Kollegium sitzen. Die Mutter von fünf Kindern und Oma von vier Enkeln zieht zu ihrer Familie nach Wilster. Matthias Pitzner (Grüne) wurde bereits während der jüngsten Kollegiums-Sitzung zum neuen zweiten Bürgervorsteher und damit zum Nachfolger seiner Parteifreundin Wilms gewählt. Wilms war außerdem im Ausschuss für Gleichstellung, Soziales und Sicherheit.

Nachfolge als Vorstandssprecherin ist noch ungeklärt

„Es ist sehr schade, dass die beiden gehen, denn sie haben unheimlich viel gemacht. Selbst als schon klar war, dass sie ausscheiden, haben sie noch bis zum Schluss mitgearbeitet“, sagte Fraktionsvorsitzende Silke Pahl. Allerdings ist sie sicher, dass der Kontakt zu beiden erhalten bleibt.

Vollstedt wird im Ausschuss für kommunale Dienstleister vom Ersatz- zum Vollmitglied aufsteigen. Außerdem wird er stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt.

Sylvia von Meißner wird sich, so Pahl, für die Bereiche Soziales und Kulturelles bewerben. Sie ist noch in keinem Ausschuss des Kollegiums tätig. Sie ist bislang lediglich Beisitzerin im Vorstand der Grünen.

Wer anstelle von Regine Wilms den weiblichen Part neben Rainer Naske als Vorstandssprecherin übernehmen wird, ist hingegen noch unklar.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Aug.2015 | 12:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen