zur Navigation springen

Jacobs in Elmshorn : Nach Großbrand: Die Produktion läuft im Juli wieder an

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Vorübergehende Kühlsysteme auf Dach installiert. Die Stadt hilft.

shz.de von
erstellt am 18.Jul.2017 | 16:22 Uhr

Elmshorn | „Das ist eine sehr, sehr gute Nachricht. Für die Kaffeefabrik. Für die Mitarbeiter und für die Stadt Elmshorn“, sagte gestern Stadtrat Dirk Moritz. Die Produktion im Jacobs-Werk am Lönsweg kann nach dem verheerenden Feuer, das auf dem Dach der Fabrik gewütet hatte, Ende Juli wieder aufgenommen werden. Das bestätigte Jacobs-Pressesprecher Dirk Friedrichs den EN. „Nach dem Abschluss der Aufräumarbeiten werden nun vorübergehende Kühlsysteme auf dem Dach installiert. Im Laufe des August wird dann das neue Kühlsystem auf dem Dach des Werks aufgebaut“, sagte Friedrichs.

Der 26. Juni: Meterhohe Flammen zerstörten die Kühlsysteme des Jacobs-Werks. Eine pechschwarze Rußwolke verdunkelte den Himmel über Elmshorn. 240 Einsatzkräfte waren vor Ort, zwei Feuerwehrleute wurden leicht verletzt. Die Bilder ließen Schlimmes für den Produktionsstandort Elmshorn – hier sind 100 Mitarbeiter beschäftigt – vermuten. Doch das Dach hielt. Das Gebäude blieb fast unversehrt. Die Produktion war aufgrund von Wartungsarbeiten in den vergangenen Wochen planmäßig gestoppt worden. Jetzt läuft sie wieder an. Friedrichs bedankte sich ausdrücklich bei Behörden, der Polizei und der Stadt Elmshorn für die umfangreiche und schnelle Unterstützung beim Wiederaufbau. „Die bisher für unsere Arbeiten notwendigen Genehmigungen wurden nach eingehender Prüfung sehr zeitnah und schnell bearbeitet und erteilt. Das hat uns sehr geholfen“, sagte Friedrichs.

Moritz hatte sich an den Landesbetrieb Verkehr in Hamburg mit der Bitte gewandt, Transportgenehmigungen möglichst schnell zu erteilen, damit die Kühlanlagen wieder aufgebaut werden können. Die Brandursache steht bis heute noch nicht fest. Menschliches Versagen sowie eine vorsätzliche Straftat schlossen die Ermittler aber aus. Auch die Höhe des Schadens im Jacobs Douwe Egberts Kaffeewerk ist weiter unbekannt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen