Keine Spur vom Täter : Nach Brandstiftung in Elmshorner Schul-Turnhalle

Ein Feuer zerstörte Ende Dezember die Sporthalle der Elmshorner Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule.
Foto:
Ein Feuer zerstörte Ende Dezember die Sporthalle der Elmshorner Boje-C.-Steffen-Gemeinschaftsschule.

Noch immer ermittelt die Polzei nach dem Brand Ende Dezember. Vom Täter fehlt dabei weiterhin jede Spur.

shz.de von
19. Januar 2015, 15:11 Uhr

Elmshorn | Nach dem Brand in einer Schul-Turnhalle in Elmshorn (Kreis Pinneberg) hat die Kriminalpolizei auch nach der Befragung zahlreicher Zeugen und Anwohner noch keinen Täter ermitteln können. Die intensive Ermittlungsarbeit wird fortgeführt. Erneut suchen die Beamten jetzt nach Hinweisen aus der Bevölkerung.

Die Polizei geht dabei von Brandstiftung aus. Eine Leiter war als Einstiegshilfe genutzt worden, um in die Halle zu gelangen. Die Leiter stammt aus einem Diebstahl an einer nahegelegenen Grundschule. Nach dem letzten Zeugenaufruf hat es jedoch keinen Hinweis zu einer „Person mit einer Leiter“ gegeben und auch die bisherigen Befragungen haben keine konkreten Ergebnisse erbracht.

Der oder die Täter legten das Feuer direkt in der Turnhalle. Der Schaden wird heute auf etwa 500.000 Euro beziffert. Die Halle ist noch immer gesperrt und muss, vor einer neuen Nutzung, aufwendig saniert werden.

Die Kriminalpolizei in Elmshorn bittet jetzt die Bevölkerung erneut um Hinweise und Auskünfte zu Beobachtungen, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl der Leiter an der Grundschule Kaltenweide gemacht wurden. Wer etwas gesehen oder gehört hat wird gebeten sich bei den Beamten unter der Nummer 04121-8030 zu melden.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen