zur Navigation springen

Polizei stellt Autofahrerin : Mit mehr als drei Promille nachts durch Elmshorn

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Die Polizei war auf den Wagen auf dem Gelände einer Tankstelle aufmerksam geworden, weil die Heckklappe offen stand.

Elmshorn | Elmshorner Polizisten haben in der Nacht zum Dienstag gegen halb zwei Uhr eine volltrunkene Autofahrerin zufällig angetroffen, die gerade dabei war, einen platten Reifen zu wechseln. Die Beamten waren auf den Wagen auf dem Gelände einer Tankstelle an der Hamburger Straße aufmerksam geworden, weil die Heckklappe offen stand, zu sehen war zunächst niemand. Beim Nachsehen bemerkten sie eine Frau, die gerade dabei war, einen platten Reifen zu wechseln. Die Beamten nahmen starken Atemalkoholgeruch bei ihr wahr. Ein Atemtest ergab einen Wert von über drei Promille.

Die 34-jährige Elmshornerin steht jetzt unter dringendem Verdacht, betrunken Auto gefahren zu sein und sich dabei den Reifen beschädigt zu haben. Möglicherweise gab es auch einen Zusammenstoß mit einem parkenden Fahrzeug, denn auch der Außenspiegel wies einen Schaden auf. Die 34-Jährige verstrickte sich in Widersprüche. Die Beamten ließen eine Blutprobe entnehmen und leiteten ein Strafverfahren gegen sie ein.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 02.Feb.2016 | 12:02 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert