Elmshorn : Mit fröhlichem Bild ins neue Amt

Bürgermeister Volker Hatje mit seinem liebsten Büro-schmuck.
Foto:
1 von 2
Bürgermeister Volker Hatje mit seinem liebsten Büroschmuck.

Umzug, Begrüßung, Gespräche: Bürgermeister Volker Hatje begeht seinen ersten Arbeitstag im Rathaus.

shz.de von
03. Januar 2014, 16:00 Uhr

Ohne großes Trara hat gestern Elmshorns neuer Bürgermeister Volker Hatje (parteilos) seine Arbeit als Verwaltungschef im Rathaus aufgenommen: Ein erstes Gespräch mit Elmshorns erstem Bürger, dem Bürgervorsteher Karl Holbach (SPD), stand genauso in seinem Terminkalender wie eine erste Unterhaltung mit einem ganz normalen Elmshorner Bürger, der ein Anliegen vortragen wollte. Zuvor ist Hatje aber durch das Rathaus gegangen und hat die Mitarbeiter begrüßt und ihnen ein gutes neues Jahr gewünscht – „es ist etwas ruhig angelaufen, aber nächste Woche geht es richtig los“, so der frühere Stadtrat, als er gestern sein erstes Gespräch im neuen Amt mit der Presse führte.

Wo sonst seine Vorgängerin Brigitte Fronzek (SPD) im Rathaus wirkte, arbeitet jetzt der 52-Jährige, der gestern noch die letzten Aufgaben bei seinem Büroumzug erledigen musste. So hat er ein buntes Bild mit einem Leuchtturm und einem Kind an die Wand gehängt, das jüngst behinderte Künstler aus der Bezalel-Werkstatt der Raboisenschule Elmshorn extra für ihn angefertigt hatten. "Es ist perfekt geworden und soll mein fröhlicher Begleiter im Büro werden", freut sich der neue Bürgermeister. Er machte übrigens als eine der ersten Amtshandlungen im Rathaus aus dem "Büro der Geschäftsführung" wieder das "Vorzimmer des Bürgermeisters" – "das ist für die Bürger verständlicher", so Hatjes einfache Begründung.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen