zur Navigation springen

Waltraud Wende : Ministerin zu Gast an der Nordakademie

vom

Wissenschaftsministerin verschaffte sich persönlichen Eindruck von der Arbeit der Hochschule der Wirtschaft.

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 09:32 Uhr

Elmshorn | Überraschungsbesuch an der Elmshorner Hochschule Nordakademie: Die schleswig-holsteinische Wissenschaftsministerin Professor Dr. Waltraud Wende (SPD) und die stellvertretende Vorsitzende des Bildungsausschusses des schleswig-holsteinischen Landtags, Beate Raudies (SPD), wollten sich jüngst einen persönlichen Eindruck von der Arbeit der Elmshorner Hochschule der Wirtschaft verschaffen.

Während des 90-minütigen Gesprächs mit den Präsidiumsmitgliedern der Hochschule, der Qualitätsmanagementbeauftragten und der Studierendenvertretung wurden verschiedene Themengebiete von Auswahlverfahren für Studierende über die Verzahnung von Theorie und Praxis in den dualen Studiengängen bis hin zu Qua litätssicherungsverfahren in der Lehre ausführlich erörtert. Beeindruckt zeigte sich die Ministerin von der außergewöhnlich hohen Erfolgsquote in den Studiengängen der Akademie. Lediglich etwa zehn Prozent der Studienanfänger beenden ihr Studium ohne Abschluss. Das ist ein Viertel dessen, was an Hochschulen bundesweit in vergleichbaren Studiengängen üblich ist, erklärte Jörg Meier, Kanzler der Elmshorner Hochschule.

Die parteilose Politikerin Wende würdigte auch das duale Konzept, das die praktische Ausbildung im Betrieb und das Studium an der Nordakademie miteinander kombiniert. Diese enge Beziehung zur Praxis ist ein Wettbewerbsvorteil für den Wirtschafts- und den Wissenschaftsstandort Schleswig-Holstein, stellte die ehemalige Flensburger Universitätspräsidentin fest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen