zur Navigation springen

Elmshorn : Merkwürdige Fahrweise dank knapp drei Promille

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Bei einer Kontrolle stekkte die Polizei einen Atemalkoholwert von knapp drei Promille fest.

shz.de von
erstellt am 31.Mär.2015 | 12:33 Uhr

Elmshorn | Am Montagabend kontrollierten Polizeibeamte in der Wittenberger Straße in Elmshorn gegen 20.45 Uhr einen Pkw-Fahrer. Nach Zeugenangaben war dieser zuvor überaus merkwürdig gefahren. Unter anderem fuhr er nur Schritttempo und hielt mehrmals grundlos mitten auf der Straße an. Bei dem 44-jährigen Fahrzeugführer aus Elmshorn zeigte der Atemalkoholtest einen Wert von knapp drei Promille an. Es wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da der Elmshorner gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, was folglich zu einer weiteren Anzeige führte. Beifahrer im Fahrzeug war der 43-jährige Eigentümer des Pkw. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet, weil er als Halter zugelassen hatte, dass eine Person ohne erforderliche Fahrerlaubnis seinen Pkw gefahren hatte. Er selbst konnte im Übrigen auch nicht mehr mit dem Wagen nach Hause fahren. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von über 2,2 Promille festgestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert