A23 : Unfall bei Elmshorn: 68-Jähriger schwer verletzt

Beim Auffahren auf die Autobahn verursacht eine 37-Jährige einen schweren Unfall. Drei Autos landen in der Leitplanke. Ein Mann kommt ins Krankenhaus.

shz.de von
20. Juni 2014, 08:06 Uhr

Elmshorn | Bei einem Unfall auf der Autobahn 23 bei Elmshorn sind am Donnerstagabend ein 68-Jähriger schwer und eine 37-Jährige leicht verletzt worden. Die Autobahn 23 war nach einem Unfall für rund eineinhalb Stunden in beide Richtungen gesperrt, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei am Freitagmorgen. Auslöser für den Unfall war die 37-Jährige, die mit ihrem Auto nach dem Auffahren direkt auf die Überholspur wechselte. Ein herannahender Fahrer konnte einen Zusammenstoß verhindern, verlor aber die Kontrolle über sein Fahrzeug und rammte den Wagen eines 68-Jährigen. Alle drei Fahrzeuge landeten in der Leitplanke. Auf der Gegenfahrbahn wurden zwei Autos durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen