zur Navigation springen

Bahnhof Elmshorn : Lkw kracht gegen Brücke – Züge verspäten sich

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Für diesen Lastwagen war der Elmshorner Bahnhof Endstation. Er war höher als die Brücke und steckte fünf Stunden lang fest.

shz.de von
erstellt am 17.Apr.2014 | 16:44 Uhr

Elmshorn | Die Königstraße und Geschwister-Scholl-Straße in Elmshorn waren fast fünf Stunden dicht: Ein Lastwagen hat die Bahnhofsbrücke gerammt und blockierte seit 12.15 Uhr den Verkehr – nicht nur auf der Straße. Auch Züge verspäteten sich laut der Deutschen Bahn in beide Richtungen um ein paar Minuten, denn ein Gleis wurde gesperrt. Zunächst waren laut Bundespolizeisprecher Hanspeter Schwartz alle drei Gleise gesperrt. Bis 15.30 Uhr ließ die Polizei noch einzelne Autos neben dem Lastwagen unter der Brücke durchfahren. Seitdem war die Straße wegen der Bergungsarbeiten komplett nicht befahrbar. Erst kurz nach 18 Uhr war der Weg wieder frei.

2,40 Meter sind unter der Brücke Platz. Ob der Lkw-Fahrer das Hinweisschild übersehen oder missachtet hat oder einfach die Höhe seines Fahrzeugs unterschätzte, muss die Polizei ermitteln. Die Bergung war aufwändig: Luft aus den Reifen zu lassen machte den Lkw nicht flach genug, um wieder heraus zu fahren. Mit Gewichten hat eine Spezialfirma das Fahrzeug noch tiefer bekommen. Hätten sie nicht gereicht, hätte das Dach abgeflext werden müssen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen