zur Navigation springen

Zwischen Tornesch und Elmshorn : Kleintransporter überschlägt sich – A23 gesperrt

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Mehr als viereinhalb Stunden ist die Autobahn am frühen Dienstagmorgen dicht. Ein betrunkener Autofahrer hat einen Transporter gerammt.

shz.de von
erstellt am 15.Apr.2014 | 15:24 Uhr

Elmshorn | Ein Kleintransporter hat sich in der Nacht zu Dienstag bei einem Unfall auf der Autobahn 23 zwischen Tornesch und Elmshorn überschlagen. Die Autobahn war in beide Richtungen bis in die frühen Morgenstunden gesperrt, teilte die Polizei mit. Nach Angaben der Beamten war ein betrunkener 43-Jähriger einem Kleintransporter samt Anhänger hinten aufgefahren. Der 52-jährige Fahrer des Sprinters verlor die Kontrolle und fuhr gegen die Mittelschutzplanke. Sein Anhänger schleuderte abgetrennt noch 20 Meter weiter und blieb auf der Seite liegen.

Der Unfallverursacher fuhr trotz eines massiven Frontschadens und mit starkem Ölverlust noch circa einen Kilometer weiter bis sein Auto auf dem Standstreifen den Dienst versagte. Der Kleintransport-Fahrer blieb unverletzt und konnte selbst die Polizei rufen, die ihn aus dem Auto befreite. Danach folgten die Beamten der Ölspur auf der Straße und fanden den Pkw-Fahrer unverletzt auf dem Fahrersitz. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,73 Promille. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Alkohol und Unfallflucht verantworten. Größere Staus blieben trotz der stundenlangen Sperrung aus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen