Mehr Platz zum Spielen und Lernen

Unter den staunenden Blicken  der  Kindergarten-Kinder befüllt Pastor Andreas Pawlas die Zeitkapsel für den Grundstein.  Foto: Rohr
Unter den staunenden Blicken der Kindergarten-Kinder befüllt Pastor Andreas Pawlas die Zeitkapsel für den Grundstein. Foto: Rohr

Sparrieshoop: 80 Kinder halfen bei der Grundsteinlegung zum Erweiterungsbau des Kindergartens Botterhörn

Avatar_shz von
01. April 2011, 08:22 Uhr

Klein Offenseth- Sparrieshoop | In der Gemeinde Klein Offenseth-Sparrieshoop war gestern Grundsteinlegung für einen Erweiterungsbau des Kindergartens. In einer geplanten Bauzeit von fünf Monaten, wird das bestehende Gebäude um ein weiteres Gebäudeelement mit Raum für zwei Krippengruppen, zwei Elementargruppen und Mehrzweckräumen erweitert.

Mit dieser Erweiterung werden die bisherigen Standorte Botterhörn und Kirchenstraße mit bisher zusammen vier Elementargruppen und einer Kinderstube zusammengeführt. Gleichzeitig wird Platz für ein erweitertes Ganztagesangebot sowie Krippenplätze geschaffen.

"Damit reagieren wir auf die Bedürfnisse berufstätiger Eltern. Durch den Bau schafft die Gemeinde ein sehr gutes Angebot", erklärte Jochen Wedekind, Leiter des Kindergartens Botterhörn. Die Zentralisierung des Betreuungsangebots sei zudem eine neue pädagogische Herausforderung.

"Heute seid ihr die wichtigsten Personen auf dieser Baustelle", sagte Jochen Wedekind und wendete sich an die 80 Kinder der Kindertagesstätte, die an der Grundsteinlegung teilnahmen. Auch die Kinder aus der Kirchenstraße kamen, um sich das Ereigniss anzuschauen.

Gemeinsam hatten sie im Kindergarten Bilder gemalt und Plakate die ihre Fingerabdrücke zeigen gebastelt. Wie es der Brauch ist, wurde eine Kupferröhre im Grundstein eingemauert, die mit den eigenen Bildern, mit einer aktuellen Ausgabe der Elmshorner Nachrichten, den Bauplänen, einigen Münzen sowie einem Psalm gefüllt wurde.

Für den ausreichenden Arbeitsschutz sorgte Bürgermeisterin Petra Geb-hardt. Sie spendierte jedem Kind ein paar waschechte Arbeitshandschuhe. Das kam gut an und die Kinder halfen hoch motiviert bei der Grundsteinlegung mit. So hatten Henrike Jensch und Jan Niklas Borkowski die ehrenvolle Aufgabe, das Mauerwerk zu schließen.

"Durch die Erweiterung auf ein ganztägiges Betreuungsangebot, wird auch eine Mensa notwendig. Auch dieser Grundstein wird heute gelegt", sagt Gebhardt.

Insgesamt werden in der Gemeinde Klein Offenseth-Sparrieshoop zwei komplett neue Krippen- und Elementargruppen entstehen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen