zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

21. Oktober 2017 | 22:21 Uhr

Mehr Platz für die Schule

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Sparrieshoop investiert 370 000 Euro in Sanierung und Umbau / Räume für Betreute Grundschule

shz.de von
erstellt am 15.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Mit der Sanierung der alten Schule hat die Gemeinde Klein Offenseth-Sparrieshoop ihr nächstes Bauprojekt auf den Weg gebracht. Rund 370 000 Euro investiert die Gemeinde für Sanierung, Dämmung und Umbau. Hintergrund dieser Investition ist nicht nur die energetische Sanierung des Gebäudes, sondern auch die Schaffung von Räumen für die Betreute Grundschule sowie ausreichend Platz für Lehrkräfte, Sozialpädagogin und Rektorin.

Bereits Anfang letzten Jahres begannen im Bauausschuss die Planungen für diese Maßnahme. Immer wieder hatten sich die Sparrieshooper Kommunalpolitiker mit den Platzproblemen der Betreuten Grundschule sowie dem im Vergleich zu Krippe und Kindergarten in Sparrieshoop zu kurzen Betreuungsangebot auseinandergesetzt. Nach ausführlichen Beratungen im Bauausschuss und im Gemeinderat sowie Gesprächen mit Schulleiterin Christiane Ringlstetter-Franz, hatte die Gemeindevertretung den Umbau schließlich auf den Weg gebracht.

Zum Hintergrund: Zurzeit teilt sich das gesamte Lehrerteam rund 55 Quadratmeter. Hier befinden sich das Lehrerzimmer, das Sekretariat und das Büro der Rektorin. Einen Besprechungsraum für Elterngespräche oder Gespräche zwischen der Schulsozialpädagogin und Schülern gibt es nicht. Der Betreuten Grundschule wiederum steht ein Raum, die ehemalige Gemeindebücherei, zur Verfügung. Platz für eine Hausaufgabenbetreuung, Mittagessen und ähnliches: Fehlanzeige. Ein Ganztagesangebot, wie es sich viele Sparrieshooper Eltern wünschen, ist mit dem vorhandenen Raumangebot nicht umsetzbar. Das soll sich mit dem Umbau der alten Schule ändern.

Nach der Sanierung und Dämmung der gesamten Dachfläche der alten Schule und dem Umbau eines etwa 120 Quadratmeter großen Bereiches des Dachgeschosses werden hier das Lehrerzimmer, Besprechungsräume, das Schulsekretariat und das Büro der Rektorin untergebracht. Die frei werdenden Räume der Lehrkräfte im Bereich der Grundschule werden für die Betreute Grundschule umgebaut. Der Plan sieht vor, dass bis zum Beginn des neuen Schuljahres im August Sanierung und Umbau abgeschlossen und die Räume bezugsfertig sind.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen