zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

24. August 2017 | 05:40 Uhr

Mega-Spende der Audita-Damen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Organisationen und Einrichtungen in Elmshorn und Umgebung werden mit 20 000 Euro aus dem Projekt „Gutes Tun“ unterstützt

„Wir hatten gehofft, dass das Gutscheinheft angenommen wird, aber mit diesem Erfolg hatten wir nicht gerechnet. Es ist ein Traum“, sagt Birgit Stark, Präsidentin des Lions Club Elmshorn Audita.

20 000 Euro erbrachte der Verkauf des Heftes, das ab November vergangenen Jahres zum Preis von 25 Euro angeboten wurde. 1000 Exemplare wurden gedruckt. Bis auf einen kleinen Rest wurden alle Hefte verkauft.

Das Heft war mit 25 attraktiven Rabattgutscheinen gefüllt. „Die Geschäftsleute haben unsere Idee von Anfang an mitgetragen und sich ganz besondere Vorteile für die Gutscheine ausgedacht“, sagt Stark. Ein Konzept, das aufging. Birgit Stark ist rundum begeistert. „Alle 29 Audita-Damen haben sich mit viel Engagement und Herzblut in den Verkauf des Gutscheinheftes eingebracht. Außer in den Verkaufsstellen hatten wir an den verkaufsoffenen Sonntagen im Dezember noch Extra-Verkaufsplätze eingerichtet“, sagt die Präsidentin.

Zehn Organisationen und Einrichtungen in Elmshorn und Umgebung werden jetzt aus den erwirtschafteten Mitteln unterstützt. Die Tafel Elmshorn braucht sich in diesem Jahr keine Gedanken über Benzinkosten für die Warenabholung machen. Die übernimmt Audita. Beim Elmshorner Spendenparlament wird die Aktion „Feuerwehrtopf“ unterstützt, aus dem schnelle Hilfe für Bedürftige gewährt werden kann. An der Elsa-Brändström-Schule in Elmshorn wird das Projekt „Nichtrauchen ist cool“ unterstützt. Audita übernimmt die Kosten für ein Seminar am UKE. Unterstützt werden weiterhin „KEKK Cares“, die Familien mit Krebs betreuen. Das Wendepunkt-Projekt „Stand up“ zur Gewaltprävention bekommt ebenfalls Geld. Die Glückstädter Werkstätten bekommen einen Zuschuss, damit die dort betreuten behinderten Menschen an den Special Olympics 2014 in Düsseldorf teilnehmen können. Audita übernimmt die Trainerkosten für ein Sportprojekt des Kinderschutzbundes für übergewichtige Kinder und das Kinderschutzhaus wird finanziell für den Erweiterungsbau unterstützt. „Eine hohe Summe stellen wir dem Förderverein Kinder- und Jugendpsychiatrie zur Verfügung für den Kauf eines Balancier-Gerätes im Außenbereich“, sagt Birgit Stark. Das Industriemuseum wird beim Kauf einer Medienstation unterstützt.

Im Oktober 2014 wird das neue Audita-Gutscheinheft für den guten Zweck vorgestellt.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen