zur Navigation springen

Bewaffneter Raub in Elmshorn : Maskenmann überfällt Spielhalle

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Sturmhaube über dem Kopf, Pistole in der Hand: Ein maskierter Mann bedrohte eine Angestellte und erbeutete 300 Euro.

Schlimme Minuten für die Angestellte einer Spielhalle in der Elmshorner Friedenstraße: Ein maskierter Mann hat gestern die Spielhalle überfallen und die Frau mit einer Schusswaffe bedroht. Das teilte die Polizei mit.

Es war gestern in den frühen Morgenstunden. Gegen 1.50 Uhr betrat plötzlich ein Mann die Spielhalle. Der Kriminelle hatte sich eine Sturmhaube über den Kopf gezogen. Sein Anliegen machte er unmissverständlich deutlich. Er ging sofort auf die Angestellte zu, bedrohte sie mit seiner Waffe und forderte Geld. Die Frau gab ihm 300 Euro aus der Kasse. Der Maskenmann steckte das Geld ein und machte sich schleunigst aus dem Staub. Er flüchtete in Richtung Kleiststraße. Die Fahndung der Polizei nach ihm blieb erfolglos. Die Angestellte der Spielhalle blieb unverletzt.

Die Polizei beschreibt den mutmaßlichen Täter so: etwa 1,80 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt. Er trug eine dunkle Jeans und eine schwarze Lederjacke. Die Kripo Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0 41 21) 8030 entgegen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen