zur Navigation springen

Elmshorn : Marinekameraden stecken Kurs für 2014 ab

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Mitglieder in der Marinekameradschaft haben sich für das laufende Jahr viele Programmpunkte vorgenommen.

shz.de von
erstellt am 31.Jan.2014 | 16:00 Uhr

Die Mitglieder in der Marinekameradschaft Elmshorn (MKE) haben sich auch für das laufende Jahr viel vorgenommen. Das wurde während ihrer Hauptversammlung zum Jahresauftakt klar: Vorträge, Spendenaktionen, Ausfahrten und gemeinsame Treffen stehen auf dem Programm – und bei einigen der geplanten Veranstaltungen sind Gäste willkommen. Abgesehen davon ist die MKE offen für weitere Mitglieder, die an den Aktivitäten der Organisation Gefallen finden.

Als einen für die Öffentlichkeit besonders interessanten Termin stellte der Erste Vorsitzende der MKE, Sören Bünz, einen Vortrag am Donnerstag, 20. März, vor. Dann kommt der Publizist und Autor Dr. Ingo Pfeiffer nach Elmshorn. Er wird einen Vortrag zu seinem Buch „Gegner wider Willen – Konfrontation von Volksmarine und Bundesmarine zur See“ halten. Pfeiffer ist Kennern der Szene unter andrem durch seine Serie „Geschichte der Seestreitkräfte der DDR“ im Verbandsorgan „Leinen los“ des Deutschen Marinebunds bekannt. Sein Vortrag, der um 19 Uhr im Restaurant „Im Winkel“, Langenmoor 41, beginnt, ist für alle Interessierten offen und kostenlos. Allerdings wird um eine Anmeldung beim MKE-Vorsitzenden unter der Telefonnummer (0 41 21) 6 51 30 oder per E-Mail unter der Adresse s.u.k.buenz@web.de gebeten. Hier können sich auch alle melden, die sich für die Marinekameradschaft an der Krückau informieren wollen.

Als weitere Aktivitäten sind für 2014 Skat- und Kniffelabende, Schießabende auf der Anlage des Elmshorner Postsportvereins und traditionsgemäß das gemeinsame Labskaus- sowie das Grünkohlessen. Als ein Höhepunkt im Veranstaltungsreigen der Organisation ist ein Wochenend-Ausflug nach Dresden geplant. Zudem wollen die Elmshorner der Einladung zur Besichtigung des U-Boot-Simulators auf dem Marinestützpunkt Eckernförde nachkommen.

Selbstverständlich ging während der Jahreshauptversammlung auch der Blick zurück und die Mitglieder entlasteten den Vorstand einstimmig, nachdem sie die Jahresberichte 2013 des Vorsitzenden und auch des Kassenführers Horst Griepentrog gehört hatten. Die aus der Sicht der Mitglieder gute Arbeit des Vorstand es spiegelte sich zudem bei den anstehenden Wahlen wider: Der zweite Vorsitzende Klaus-Dieter Karwath und der zweite Schriftführer und Beisitzer Dirk Schüerhoff wurden in ihren Ämtern bestätigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen