Marathon: Wetter verhagelt Leistungen

shz.de von
23. April 2017, 15:17 Uhr

Der Äthiopier Tsegaye Mekonnen ist Sieger des 32. Hamburg-Marathons. Bei den Frauen lief Favoritin Jessica Augusto aus Portugal als erste durchs Ziel. Viele der 15  420 Einzelläufer und 7000 Staffelläufer mussten wegen des schlechten Wetters bei ihren Leistungen Abstriche machen. Das Rennen hatte unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen stattgefunden. Unter anderem wurden Zufahrtsstraßen gesperrt. Hintergrund waren die Schüsse auf Polizisten in Paris am Donnerstag. Seite 18

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen