Magische Momente garantiert

Die beiden Elmshorner Engel Joyce Plohmann (links) und Lena Liebau fiebern der Eröffnung des Lichtermarktes ebenso entgegen wie Stadtmarketing-Chefin Manuela Kase (links) und ihre Kollegin Daniela Hillebrecht.
Die beiden Elmshorner Engel Joyce Plohmann (links) und Lena Liebau fiebern der Eröffnung des Lichtermarktes ebenso entgegen wie Stadtmarketing-Chefin Manuela Kase (links) und ihre Kollegin Daniela Hillebrecht.

Lichtermarkt: Eröffnung am 26. November mit Engelsflug

von
21. November 2018, 18:01 Uhr

Ein gemütliches Hüttendorf auf dem Alten Markt und spektakuläre Aktionen in der Innenstadt: Diese einzigartige Mischung macht auch 2018 den Elmshorner Lichtermarkt zu einem ganz besonderen Weihnachtsmarkt. Schon die Eröffnung am Montag, 26. November, wird ein Spektakel. Um 18 Uhr schwebt wieder ein Engel über das Hüttendorf, um dann mit dem Schwung seines Lichtstabes die Weihnachtsbeleuchtung einzuschalten. Anschließend wird die Band Sixboos für die passende Musik auf dem Alten Markt sorgen. Seit 2011 gibt es den Elmshorner Engelsflug – und nicht nur aus Elmshorn, sondern auch auch dem Umland strömen die Besucher für dieses Spektakel in die City.

Bis Heiligabend 14 Uhr ist der Lichtermarkt geöffnet, sonntags jetzt auch bis 20 Uhr. 18 Hütten, zwei mehr als im Vorjahr, gruppieren sich um die große Tanne im Zentrum des Platzes und locken mit Getränken und Speisen. „Das Ambiente und die gemütliche Atmosphäre zeichnen unseren Lichtermarkt aus“, betont Stadtmarketing-Chefin Manuela Kase. Gemeinsam mit ihren Team hat sie den Weihnachtsmarkt wieder auf die Beine gestellt. 120 000 Lichtpunkte an den Bäumen und den Hütten haben dem Weihnachtsmarkt nicht nur seinen Namen gegeben, sondern lassen den Platz in der City in einem weihnachtlichen Licht erstrahlen. „Unser Lichtermarkt ist der Treffpunkt in der Stadt“, sagt Elmshorns Bürgermeister Volker Hatje – und der wird – wie immer – viele magische Momente bieten. „Wir setzen auf emotionale Events, die in Erinnerung bleiben und sprechen damit bewusst auch Familien an“, sagt Kase.

Und darauf können sich die Besucher des Lichtermarktes 2018 freuen.

> Am Freitag, 30. November, sind ab 18 Uhr die Weihnachtswichtel auf dem Lichtermarkt. > Am Sonnabend, 1. Dezember, seilt sich der Nikolaus aus 30 Metern vom Kirchturm der St. Nikolai-Kirche ab. Los geht es um 16.45 Uhr.
> Am Donnerstag, 6. Dezember, ist natürlich der Nikolaus auf dem Lichtermarkt. Ab 15.30 Uhr verteilt er die beliebten Lebkuchen-Herzen.
> Am Freitag, 7. Dezember, zieht die große, bunte Weihnachtsparade durch die Innenstadt – begleitet durch Deutschlands einziges mobiles Carillon. Der Festumzug startet um 18 Uhr.
> Am Freitag, 21. Deze
mber, können die Elmshorner an 500 weißen Luftballons ihre Weihnachtswünsche in den Abendhimmel schicken. Beginn ist um 18 Uhr.
> An jedem Adventssonnabend verteilen die Elmshorner Engel von 14 bis 16 Uhr kleine Geschenke an die Besucher des Lichtermarkts. Zudem werden zwischen 11 und 16 Uhr Kutschfahrten durch Elmshorn angeboten. Erwachsene zahlen fünf Euro, Kinder drei Euro. Startpunkt ist vor der Kirche.
>Der Weihnachtsmann wohnt wieder in „Santa’s guter Stube“. In der Polarhütte sind die Eisbären und zwei Huskys zu Hause. Die Weihnachtsgeschichte zum Anfassen erleben die Besucher in der begehbaren Krippe – und auch der große Elch ist wieder vor Ort.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen