zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

20. August 2017 | 23:36 Uhr

Elmshorn liest : Literaturfest: Das Buch 2017

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Veranstaltungen im September zum Roman „Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln“.

Elmshorn | Die Entscheidung ist gefallen: Beim Literaturfest „Elmshorn liest“ 2017 dreht sich alles um den Roman „Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln“ von Christoph Peters. Vom 18. bis 22. September stehen Lesungen und Veranstaltungen zum Buch auf dem Programm. Zum achten Mal gibt es in diesem Jahr das Literaturfestival „Elmshorn liest“. Diesmal steht ein gleichermaßen kluges wie humorvolles Buch im Zentrum. Mit seinem Roman „Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln“ begeistert Autor Christoph Peters Kritiker und Leser.

Der Roman „Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln“ ist bei Luchterhand erschienen.
Der Roman „Herr Yamashiro bevorzugt Kartoffeln“ ist bei Luchterhand erschienen. Foto: en

Die Geschichte: In einem verschlafenen Kaff an der Ostsee soll der berühmte japanische Ofensetzer Tatsuo Yamashiro für den deutschen Keramikkünstler Ernst Liesgang einen Anagama-Holzbrandofen errichten. Alles muss streng nach japanischer Überlieferung vor sich gehen, und so wird Herr Yamashiro sogar von einer eigenen Köchin begleitet. Es kommt zu Komplikationen beim Bau. Und: als wäre das alles nicht genug, entdeckt Herr Yamashiro zum Entsetzen seiner japanischen Begleiter auch noch seine Begeisterung für Mettbrötchen, Schnitzel, Kartoffeln und klaren Schnaps.

Die humorvolle Geschichte stammt von Christoph Peters, der 1966 in Kalkar am Niederrhein geboren wurde. Er studierte Malerei an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste in Karlsruhe als Meisterschüler. Von 1995 bis 1999 war Christoph Peters am Flughafen Frankfurt/Main als Fluggastkontrolleur beschäftigt. Heute lebt er als freier Schriftsteller in Berlin. 1999 erschien sein erster Roman „Stadt Land Fluß“. Wenn Elmshorn sein Buch liest, will der Autor unbedingt dabei sein. Zum Abschluss des kleinen Festivals kommt er zu einer Lesung aus Berlin in den Norden. Wo Peters auftritt, steht noch nicht fest. Die Vorbereitungsgruppe mit Vertretern von Kultureinrichtungen und der Stadt wird in den kommenden Monaten das Programm für die Lesetage zusammenstellen.

In den vergangenen Jahren hat „Elmshorn liest“ in der Region für große Aufmerksamkeit gesorgt. Autoren wie Dörte Hansen, Benedict Wells, Alex Capus, Christof Magnusson und Ella Danz waren in Elmshorn zu Gast.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Feb.2017 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen