zur Navigation springen

Lieder aus der Marsch bei der Internationalen Gartenschau

vom

shz.de von
erstellt am 08.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Seestermühe / Hamburg | "Das war ein echtes Erlebnis. Es war auf der IGS zwar ein bisschen heiß, aber es war klasse", sagt der Pressewart des Seestermüher Volkschors "Frohsinn", Rudolf Mühlich. Mit 18 Sängern sowie Ehefrauen und Fans hatte sich der Chor auf den Weg nach Hamburg zur Internationalen Gartenschau (IGS) gemacht.

"Es war eine Mischung aus gemeinsamer Ausfahrt und Konzert", so Mühlich. Die 53 Ausflügler hatten in Hamburg ausreichend Zeit, um das Gelände der Gartenschau zu erkunden, bevor der Konzertauftritt auf dem Programm stand. Mit ihren fröhlichen Shantys und Seemannsliedern unterhielt der Volkschor "Frohsinn" am späten Nachmittag eine Stunde lang die Besucher der IGS.

"Es war eine tolle Resonanz. Unser Auftritt wurde sehr gut angenommen", berichtet der Pressewart. Das gelungene Konzert war für alle Ausflügler allerdings noch nicht der Schlusspunkt des Tages. In Seestermühe wartete in Annikas Biergarten noch ein leckeres Essen auf alle Beteiligten und ausreichend Zeit, um den Tag Revue passieren zu lassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen