zur Navigation springen

Elmshorn : Lichtermarkt lockt mit viel Atmosphäre

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Elmshorns Weihnachtsdorf ist bis Heiligabend geöffnet.

shz.de von
erstellt am 25.Nov.2014 | 12:15 Uhr

Elmshorn | Er ist der beliebteste Treffpunkt in Elmshorn zur Weihnachtszeit: Der Lichtermarkt auf dem Alten Markt. Seit Montag ist das festlich erleuchtete Hüttendorf geöffnet – und das bis Heiligabend.

Alle Augen der Besucher auf dem Alten Markt waren bei der Eröffnung gen Himmel gerichtet, als ein Engel herabschwebte, um gemeinsam mit den Elmshorner Engeln die Weihnachtsbeleuchtung einzuschalten: Ein gelungener Start in die Lichtermarkt-Saison, der mit der Unterstützung der Firmen Kühl Kranverleih, Helge Kühl Arbeitsbühnen und Hamke Event-Technik möglich wurde. Für das Publikum gab es weihnachtliche Blasmusik und 300 Lebkuchenherzen.

Liebevoll dekoriert präsentiert sich der Markt den Gästen: In diesem Jahr gibt es 19 rustikale Holzhütten und ein nostalgisches Karussell. 70 Tannenbäume wurden aufgestellt und mit Christbaumkugeln geschmückt. Die Organisatoren vom Stadtmarketing haben auch in einheitliche Holz-Mülleimer investiert.

Das gastronomische Angebot ist abwechslungsreich. Die Besucher dürfen sich auf Thüringer Spezialitäten sowie Schokoladen-Werkzeug freuen. Der Glühwein-Stand aus Tallinn steht vor dem Eispavillon Vittoria. Auch die Bunte Bude mit wechselndem Angebot ist wieder Teil des Marktes. Hier präsentieren sich die Brücke SH mit Adventsgestecken, Weihnachtsbaumschmuck, Stickarbeiten und Gebäck und Margit Bergmann von der Firma Farbenzauber bietet farbenfrohe Bilder an. Jeden Sonnabend sind der Round Table und das Deutsche Rote Kreuz an ihren bekannten Plätzen anzutreffen. Auch der Verkehrs- und Bürgerverein hat eine Hütte.

Besonders für Familien mit Kindern gibt es einiges zu entdecken. Ein Anziehungspunkt ist Santa’s Gute Stube. In der Hütte wartet der Weihnachtsmann auf seinen Einsatz. Die Krippe mit ihren großen Figuren ist aufgebaut.

Kutschrundfahrten an jedem Sonnabend

Ebenfalls im Angebot: die Kutschrundfahrten, die jeden Advents-Sonnabend zwischen 11 und 16 Uhr an der Nikolaikirche starten. Die zweite Elmshorner Weihnachtsparade durch die City gibt es am Freitag, 5. Dezember. Anmeldungen von Vereinen und Verbänden aber auch von Einzelpersonen die Lust haben, in weihnachtlichen Kostümen an der Parade teilzunehmen, werden bis 21. November beim Stadtmarketing unter (0 41 21) 26 60 74 entgegengenommen. Die Parade beginnt um 18 Uhr an der Filiale der Volksbank.

Neben den Stadtmarketing-Aktionen gibt es viele weitere weihnachtliche Attraktionen in Elmshorn. Kunsthandwerkermärkte, Musik in der St.-Nikolaikirche und im Saalbau, Kreatives im Industriemuseum sowie Märchen im Stadttheater und der Dittchenbühne. Einen Überblick gibt der Flyer „Elmshorner Winter im Lichterglanz“, der überall erhältlich ist, Download: www.stadtmarketing-elmshorn.de. An allen Adventssonnabenden sind das Parken auf den Parkplätzen der Stadt und in den städtischen Parkhäusern sowie die Stadtbusfahrten frei.

Der Lichtermarkt auf dem Alten Markt in Elmshorn hat bis 24. Dezember geöffnet. Öffnungszeiten: Montag bis Sonnabend 10 bis 20.30 Uhr (Gastronomie) beziehungsweise 11 bis 19.30 Uhr (Kernöffnungszeiten). Sonntag: 14 bis 18 Uhr; Heiligabend: 10 bis 14 Uhr. Internet:  www.stadtmarketing-elmshorn.de
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen