Leben in seiner Tiefe auskosten

Frauke Piepenburg, Pastorin Stifts- und Thomaskirche.
Frauke Piepenburg, Pastorin Stifts- und Thomaskirche.

shz.de von
06. Juni 2014, 10:55 Uhr

Der Rat einer Freundin lautet, wenn du dich entscheiden musst, dann wähle, was dich lebendiger macht. Wer möchte sich nicht so richtig lebendig fühlen. Der Alltag macht oft atemlos und müde. So manche drohen sich selbst zwischen all ihren Terminen und Aufgaben zu verlieren. Die Sehnsucht nach Leben ist groß. Gottes Geist, der Leben schafft, wird uns zu Pfingsten versprochen. „Let me fly on the wings of the Holy Spirit“,( lass mich fliegen auf den Schwingen des Heiligen Geistes), werden wir am Sonntag in der Stiftskirche singen. Dieser Gospel berührt mit Melodie und Rhythmus den Hunger nach Lebendigkeit. Selbstvergessen singen, tanzen, malen, lieben und verzeihen – das Leben in der Tiefe auskosten. Als Christen glauben wir an die Kraft des Heiligen Geistes. Wer sich von den Schwingen des Heiligen Geistes tragen lässt, bindet sich an den, der uns aus Liebe in dieses Leben rief und in dessen Hände es einst zurückkehren wird. Wer sich an Gott bindet, hat einen klaren Blick für die Realitäten des Lebens . Geisterfüllte Menschen wissen sich frei und doch geborgen. Gottes Leben schaffende Kraft ist in ihnen mächtig. Darum, wenn der Alltag bedrängend wird, tut es gut, für einen Moment inne zu halten, alles aus den Händen zu legen und einen Schritt zurück zu treten. Loszulassen ist angesagt, Vertrauen zu wagen, sich hinzugeben und sich vom Leben überraschen zu lassen. Die Kraft des Heiligen Geistes hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Frohe Pfingsten!

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert