zur Navigation springen

Hörnerkirchen : Landjugend hat neues Führungsteam

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Doppelspitze: Ariane Steinmüller und Mats Röpcke sind neue Vorsitzende der Gruppe.

shz.de von
erstellt am 15.Jan.2014 | 16:00 Uhr

Mit einem personell fast gänzlich runderneuerten Führungsteam geht die Landjugend Hörnerkirchen ins Jahr 2014. Während der Hauptversammlung standen alle Vorstandsposten zur Wahl. Neue erste Vorsitzende ist Ariane Steinmüller aus Kiebitzreihe, die Frauke Lohmann ablöst. Ihr gleichberechtigt zur Seite steht der erste männliche Vorsitzende Mats Röpcke aus Hohenfelde, der Patric Bestmann beerbt.

Das neue Chef-Duo sammelte zuletzt bereits Erfahrungen als stellvertretende Vorsitzende. Neue weibliche Stellvertreter sind Karolin Maaß und Ina Lohmann. Die stellvertretenden Vorsitzenden des männlichen Geschlechts heißen Tore Klann und David Marx. Kassenwartin bleibt Tessa Bohn, als Stellvertreter fungiert zukünftig Tim Nöhrnberg. Neuer Sportwart ist Steffen Kühl, zur neuen Schriftführerin wurde Levke von der Ahe gewählt. In Amt und Würden bleibt Pressewart Tom Meier.

Einen weiteren Programmpunkt der Hauptversammlung bildeten die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Für 20 Jahre ausgezeichnet wurden Astrid und Mathias Kröger. Zehn Jahre dabei sind Insa Lefenau, Johann Boley, Lars Hauschildt, Hinnrich Möller, Stefan Krause, Christian Kopper, Sven Bornholdt, Cornelia Köppen, Katharina Kruse und Hagen Bohn. Für ihre regelmäßige Anwesenheit erhielten David Marx, Steffen Kühl und Tanja Seider jeweils ein Präsent.

Rund 80 Landjugendliche nahmen an der Versammlung im Westerhorner Lindenhof teil. Ein stolzer Prozentsatz bei knapp 200 Mitgliedern. Das abgelaufene Jahr wurde noch einmal aufgearbeitet. Zu den Höhepunkten zählten einmal mehr der beliebte Frühjahrsball und das Zeltfest in Westerhorn. Auch 2014 wird es wieder Bingoabende, Bälle, das sommerliche Kinderfest und die obligatorische Weihnachtsfeier geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen