Es geht um Autismus : Kurzfilmprojekt: Stadtbücherei Elmshorn wird zur Filmkulisse

Deborah Dillmann - Presseausweis.JPG von 13. Oktober 2020, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Bei den Dreharbeiten hat das „Signale“-Team schon in Quickborn und  Hamburg-Othmarschen gefilmt. Die Elmshorner Stadtbücherei, der Rosengarten der Stadt und Barmstedt stehen noch auf dem Programm der Filmemacher.

Bei den Dreharbeiten hat das „Signale“-Team schon in Quickborn und  Hamburg-Othmarschen gefilmt. Die Elmshorner Stadtbücherei, der Rosengarten der Stadt und Barmstedt stehen noch auf dem Programm der Filmemacher.

Im Film „Signale” von Louis Bennies und Sören Reinecke geht es um die Vielschichtigkeit von Autismus. Beide wissen, wovon sie reden.

Elmshorn | Lukas (Björn Möller) ist ein junger Autist. Er geht ganz normal zur Schule, steht vielleicht ein bisschen abseits und ist frisch verliebt – nämlich in seine Klassenkameradin Julia (Franziska Julie Hoffrichter). In der Elmshorner Stadtbücherei geht sie das erste Mal auf Lukas zu. Er ist überfordert, kann die Situation nicht richtig deuten und zieht sich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen