Kunst mit Nadel und Faden

Die Marschenquilterinnen stellten ihre Arbeiten bereits 2014 in Seester aus. Zu sehen waren, wie auch in diesem Jahr, klassische Patchworkarbeiten sowie mit dieser Technik gefertigte Bilder, Dekorationsartikel und Taschen.
1 von 3
Die Marschenquilterinnen stellten ihre Arbeiten bereits 2014 in Seester aus. Zu sehen waren, wie auch in diesem Jahr, klassische Patchworkarbeiten sowie mit dieser Technik gefertigte Bilder, Dekorationsartikel und Taschen.

Ausstellung Die Marschenquilterinnen zeigen ihre Arbeiten am 21. und 22. Oktober in Seester

shz.de von
11. Oktober 2017, 16:17 Uhr

Es wird bunt in Seester! Die Marschenquilterinnen, eine Gruppe von begeisterten Patchwork- Näherinnen, die sich monatlich im Dorfgemeinschaftshaus in Seester zum gemeinsamen Nähen und Gedankenaustausch trifft, lädt für Sonnabend 21. und Sonntag 22. Oktober wieder zu einer Benefiz-Ausstellung ein.

Erstmals wird die große Patchwork-Werkschau sowohl im Dorfgemeinschaftshaus der Gemeinde Seester, als auch auf dem Kirchensaal der St.-Johannes-Kirche zu sehen sein. Die Ausstellung zeigt klassische und moderne Patchworkarbeiten in unterschiedlichen Formen und Farben. Die Besucher dürfen sich auf farbenfrohe Decken und Wandbehänge freuen, aber auch auf kleinere Arbeiten wie Taschen.

Am Sonnabend ist die Ausstellung der Marschenquilterinnen von 10 bis 18 Uhr, am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt zwei Euro.

Die Eintrittsgelder sowie Erlöse aus der ausstellungsbegleitenden Cafeteria gehen an die Gemeinde Seester und die Johannes-Kirchengemeinde für die Kindergartenarbeit.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen