zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

21. August 2017 | 20:40 Uhr

Kunst-Gastspiel in Frankreich

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Ausstellung Werke der Elmshorner Künstler Hanne Münster und Barlach Heuer werden gezeigt

Wenn man Hanne Münster in diesen Tagen über den Weg läuft, fällt eines gleich auf: Sie strahlt über das ganze Gesicht. Dazu hat die Elmshorner Künstlerin mit dem Blick für heimatnahe Motive auch allen Grund: Sie stellt demnächst eine Reihe ihrer Arbeiten in Frankreich aus. Entstanden sind sie in den vergangenen Jahren in enger Zusammenarbeit mit dem 1930 in Elmshorn geborenen und seit den fünfziger Jahren in Paris lebenden Barlach Heuer, der Patenkind von so namhaften deutschen Künstlern wie Christian Rohlfs, Emil Nolde und Ernst Barlach ist.

Dem holz- und Linoleumschneider wird in Conches-en-Quche (Normandie) eine umfangreiche Präsentation seiner Werke ausgerichtet, darunter sind auch die gemeinsam mit Hanne Münster geschaffenen Bilder, so die Linolschnitte „Pullwichel“ und „Windlöper“. Ausstellungseröffnung ist am Sonnabend, 18. Juni, 11 Uhr, im Ausstellungszentrum Les Tanneries Conches. Im renommierten Glas-Museum der Stadt konnte Heuer, der auch ein international angesehener und viel gefragter Fachmann und Sammler von Art-Deco-Glas ist, vor einiger Zeit kostbare Stücke aus seiner Glas-Sammlung zeigen.

Die Zusammenarbeit beider Künstler geht auf das Jahr 2010 zurück, als die 1943 in Horst geborene Hanne Münster Barlach Heuer zum ersten Mal traf. Heuer unterhält seit Jahrzehnten vielfältige Verbindungen nach Elmshorn. Er hat hier eine Reihe von Freunden und Bekannten, mit denen er in engem Kontakt steht. Der Kunstverein im Torhaus zeigt in regelmäßigen Abständen Arbeiten von Barlach Heuer und auch die Artothek Elmshorn verdankt ihm einige ihrer kostbarsten Bilder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen