zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

15. Dezember 2017 | 19:25 Uhr

Elmshorn : Kreuzfahrt durch Pubs und Bars

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Elmshorner Band „Mary Jane Killed The Cat“ triumphiert auf Tournee in England. Heute Auftritt beim Elmshorner Hafenfest.

shz.de von
erstellt am 29.Aug.2014 | 15:30 Uhr

Elmshorn | „Karrieresprung im Königreich“ titelten die Elmshorner Nachrichten vor zwei Wochen, als sich die junge Elmshorner Band „Mary Jane Killed The Cat“ nach England aufmachte. Im Reich einiger der größten Musiklegenden der Welt wollten die Jungs von der Waderkant deutschen Rock’n’Roll verkaufen. Nun, nach fünf Auftritten in Pubs, Bars und Musikschuppen rund um die Stadt Birmingham, ist den Briten eines klar geworden, worüber sich die Elmshorner-Szene seit Jahren lang und breit den Mund fusselig sabbelt: „Mary Jane Killed The Cat“ haben das Zeig für etwas ganz Großes.

Die allererste Auslandstourne – für Gregor Schulz (Gitarre/Gesang), Jerrit Tank (Sänger/Gitarre), Max Schierbecker (Bass/Gesang) und Finn Kalk (Schlagzeug/Gesang) war es die ersehnte Glückseligkeit. „Die Tour war ein voller Erfolg. Wir haben fünf hammer-starke Shows gespielt“, jubelten die Bandmitglieder bei ihrer Rückkehr von der Insel. Dabei waren sie mit einem mulmigen Gefühl auf die Tournee gestartet. „Wir waren uns nicht ganz sicher, ob die Engländer eine deutsche Band ernst nehmen würden oder das gut finden, was wir machen“, erzählte Max Schierbecker. Diese Sorgen verflogen allerdings nach dem ersten Gig. „Da ging tierisch die Post ab“, so Max weiter. Besonders in Erinnerung wird den Junges der Auftritt in Birmingham bleiben. „Es war eine Sternstunde dort“, so die Band. Das Publikum im „Asylum“ war restlos begeistert.

Fazit: Die Engländer lieben nicht nur Orangenmarmelade, Tee und deutschen Fußball. Seit einigen Tagen auch Rock’n’Roll aus Elmshorn. „Diese Aktion hat uns alle noch mehr zusammengeschwei?t und auch musikalisch weitergebracht, weil wir noch nie in so kurzer Zeit so viele Konzerte gespielt haben, fasste Schierbecker zusammen. Das Tourleben selbst: sehr anstrengend – machte aber auch einen heiden Spaß. „Vorallem mit unserer Crew, die dabei war, hatten wir eine tolle Zeit in England“, so die Band.

Wie geht es weiter? Nach der Tour durch England bereisen „Mary Jane Killed The Cat“ Deutschland. Heute Abend spielen sie ab 22.30 Uhr auf dem Elmshorner Hafenfest (Bühne Nordufer). Damit aber nicht genug. Nach der umjubelten England-Reise arbeitet die Band bereits an neuen Songs und an einer zweiten Tournee durch das Königreich.

Die Idee zu der Tour durch England ist entstanden, als „Mary Jane Killed The Cat“ Gerald Ward, einem ehemaligen Navy Piloten und Rock’n’Roll-Veteran, trafen. Er erkannte sofort das musikalische Potenzial der Band und fragte, ob sie Lust auf einen Gig in England hätten. Zwei Wochen später kam er von einem Urlaub auf der Insel zurück und hatte eine komplette Reise geplant. Mehr über die Band im Internet: www.mjktc.de
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen