Gegen Zwei-Klassen-Preispolitik des HVV : Kreispolitik soll Resolution fassen

shz+ Logo
Die Preispolitik des HVV steht in der Kritik.

Die Preispolitik des HVV steht in der Kritik.

Das Thema soll zuerst im Hauptausschuss besprochen werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
08. September 2019, 10:00 Uhr

Kreis Pinneberg | Mit einer Resolution sollte der Kreistag gegen die „Zwei-Klassen-Preispolitik“ des HVV zu Lasten des Hamburger Umlands protestieren. So die Absicht der CDU-Kreistagsfraktion. Denn während die geplante Er...

iserK rigPnnbee | tMi rniee nloeustoiR sollet edr reigKsta ngege die sK-iis-iepZsl„kol“rnPeweita des HVV zu netLas dse rubHmagre mndUlsa s.ttreiproeen So dei bAishct red fCriKDitoaekgUsrs-.nat nnDe hwräned ide tepaelng öurhhEgn red aiVrfHVT-e in den nfraoiTInznen-en A nud B “ur„n um rlcihdccuhnittsh 3,1 etrozPn tgneesi eson,ll sti ni dne für edi csneheMn usa med Habgrrmeu lmadUn vetlnarene oarzfnTnei C, D dun E mi tShticn niee igeunSrgte um 2,2 tPzreon .pntgael

iEn ohcn driwhetnegeee Furdregon rde UCD ertutlreeä der plsirhcevsektirohe r,iastscernehrFokp Tsrneto wu:teraHet a„timD nsu edi dtenosblwMäiite ihn zu aminelldnufekrchi rienmtlethreskV giegtn,l etonlls wri reeh derüabr nckndahen,e edi znaeroTfin im VVH chgänlzi efshb,faacn attnsta das rmHbegaur dnmaUl reüotplboiparnro zru asKes zu ttn“ib.e

nI neZeit des nilsmaaledwK ies edi eegnalpt frTgriöhahnue iot,arrkodknptvu ikeersttiri -ancDernsCUhfiiktoF eeHki nealBne.kmu Aus olfeanrm ündrenG eudwr edi ooRniutels urz udgeBhannl na end hcasspstHausuu nisrew.eev

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen