zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

11. Dezember 2017 | 07:32 Uhr

Kölln-Reisiek weiter fest in SPD-Hand

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Kölln-Reisiek | Keine Änderung in den Machtverhältnissen in Kölln-Reisiek. Die SPD hat ihre Mehrheit im Gemeinderat von elf zu sechs Stimmen gegenüber der CDU verteidigt. Dabei verzeichneten die Genossen ein leichtes Plus an Stimmen - und sie gewannen in den drei Wahlkreisen der Gemeinde alle neun Direktkandidaten. Vor fünf Jahren hatte für die CDU deren Ortsvorsitzender Ulrich Schley ein Direktmandat geholt.

Die SPD kam gestern auf 63,16 Prozent (2008: 61,85 Prozent). Die CDU verlor bei nur zwei zur Wahl stehenden Parteien für das Ortsparlament im gleichen Maße auf 36,84 Prozent.

Die seit 16 Jahren amtierende SPD-Bürgermeisterin Karin Röder holte mit Abstand das beste Ergebnis mit 421 Stimmen im Wahlkreis 301. Eine Sache des Amtsbonuses? "Natürlich", so Röder, "aber wir haben einfach lang genug dafür gearbeitet".

Für die CDU kommentierte Schley die Wahl so: "Im Endeffekt sind wir zufrieden, dass wir das Ergebnis gehalten haben."

Die Union hatte sich im Wahlkampf besonders in den Neubaugebieten engagiert. Das trug Früchte; der Abstand zur SPD war dort im Vergleich zu den anderen Wahlkreisen am geringsten. "Wir sind in den Neubaugebieten von Haus zu Haus gegangen. Man sieht, dass es starke Erfolge gebracht hat", so Schley, der dort auch Direktkandidat war. Röder: "Den Wahlkreis 303 konnte man wegen der Neubaugebiete schlecht einschätzen."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen