zur Navigation springen

"Klostersande" wird heute Richtung Klappbrücke verholt

vom

shz.de von
erstellt am 10.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Elmshorn | Es wird ein ungewöhnliches Schauspiel, heute am Elmshorner Hafen. Die "Klostersande" wird verholt. Damit soll Platz für das Drachenbootrennen am 25. August gemacht werden. Darauf hatte die Stadt bestanden.

Mit zwei Schiffen und einigen Helfern an Land wollen Mitglieder des WSV (Wassersportverein Elmshorn) und SVE (Segel Verein Elmshorn) den alten Frachter etwa zwei Längen in Richtung Klappbrücke verlegen. Der Grund für das aufwändige Vorhaben: Die Stadt hatte befürchtet, das Schiff könnte dem Teilnehmern des Drachenbootrennens im Wege liegen. Ursprünglich sollte die "Klostersande " nach dem Willen der Stadt am Renntag den Hafen ganz verlassen. Doch das hielten sogar die Organisatoren des Drachenbootrennens für überflüssig. Und deshalb wird die "Klostersande" heute verholt. Los gehts um 16 Uhr. "Wir haben eine Springtide. Wir werden versuchen, dass wir das hinkriegen", sagt Hans Barzel, Vorsitzender des SVE. Er hat die Leitung der Verlegungsaktion. Ziel ist es, die "Klostersande" so zu verlegen, dass zwischen ihrem Bug und dem Wendebecken im Hafen die Startlinie für das Rennen ist. "Ob das alles klappt, wird sich zeigen. Wenn es viel Wind gibt, wird es schwierig", sagt Barzel. Geplant ist, am 25. August, das Rennen von der "Klostersande" aus zu starten. An diesem Tag können alle Interessierten die "Klostersande" besichtigen. "Open Ship" wird diese Aktion genannt.

Gut angelaufen ist nach Gründung des "Klostersande"-Fördervereins die Nachfrage nach Fördermöglichkeiten, so Barzel. Hier die Kontonummern: Sparkasse Elmshorn, Konto: 111057246, BLZ 221 500 00 oder Volksbank Elmshorn, Konto 3436500, BLZ 221 900 30.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen