Elmshorn : Kita Stoppelhopser: Spielen mit allen Sinnen

shz+ Logo
Viel Platz zum Spielen: Die Tischlerinnen Lore Penske und Silke Fischer (v.l.) weihten die neue Spiellandschaft zusammen mit den Kinder und Kita-Leitrerin Janine Weber ein.
Viel Platz zum Spielen: Die Tischlerinnen Lore Penske und Silke Fischer (v.l.) weihten die neue Spiellandschaft zusammen mit den Kinder und Kita-Leitrerin Janine Weber ein.

Die beiden Tischlerinnen Lore Penske und Silke Fischer aus Hamburg haben zwei Monate am neuen Spielgerät gearbeitet.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
10. Mai 2019, 16:45 Uhr

Elmshorn | Als Dank hatten sich Kinder und Erzieherinnen eine richtige Krönung ausgedacht: Die beiden Tischlerinnen Lore Penske und Silke Fischer aus Hamburg bekamen selbst gebastelte Kronen, ein Geschenk und viel ...

nsmorlEh | sAl aDnk thnaet hcsi iKrdne dun eirirnenEzhen enei gieihctr gKruönn ug:ehtaasdc ieD bnedei nnhrelsncieTi oLer snePek ndu ekliS rchFies uas gmbauHr kabenme bslets eeltsgaebt enoKr,n nie ekenGhsc dun eliv lapsA.up erMh lsa wzei oMenta galn taneth ies na rde shcagfgsdueentBawnl ni dre aglesEiglnahn der itKa hSleptroopesp an red rlsnroeEhm esAßadaatrmn eitrgt.ebea tJzet sti asd eu,ne eßgro Siärelegpt tri.gef Dei irKend ndüref es u.tennz

anrdweggeBnsug uhca ni numnnreeInä ebnealus

eiSt 2017 tsi eid Ktai red etehlfrtrioAwabrh )Aw(o knaetnenarr wretggrgBisnekeu.nedan tiM dem neenu eärGt baneh eid dreiKn ide i,ötkgMheilc hauc mi duGeebä ermih ngdgBewauegnsr fneeri fLua zu selns.a „irW ewtnoll teasw Ildlidenieuvs neuab, nud sad ist usn ahuc ne“uglgen, sgeta iti-eiaLrtKne Jannei eerbW etnersg ednäwhr rde e.nhiniguEw Dei gnaz aus loHz girgteefet asdcftnhlapleSi tah te,zeN ntKedreä,ltwe neie c,hRuets ine a,bldBeäl n,luenT ennei suhcrtuAmisst nud oueeznnh.R eSi tis in ieerds erßGö mniailge in sr.lEhonm

ndU esi rwa ichnt nzga lilib.g gImsenast 2885 8 Eruo ath dei tKai sntveeit.ir tiererelvDi sde esdleG mtsamt sau edm mveroIgtorasiipsntmn beiasnfnugeiiurzgnenKtneurdr sed .sduBen Der tseR ztets ichs uas pnedenS ndu mde eltinA der ttSad mza.esmnu

Aleichgsu rüf mnSgnsaemruneßaahni

Die eenu ashenwegBcadtlnfgus tis üfr end riKrdnnaeget n„ei nSgee“. tBetie er ohcd dne nKreind ivle gcbwhlnAuse hädenrw der urzizet eeauldnfn sanesunmefd nnsßanhgnSaimerauem afu med äGitda-ne.lKe debGeäu ndu neßannegaluA dwener wnfaiduge iantdns .esgztet sE its edi erset eendeduglnrg agriunSne seit der önfErfgnu edr atiK 1579.

Der iwArtnneoredgK-a phpoeptSslero ist ide geörtß tKai in lnrmhosE dun ath etomnmna 410 e,Kndir die von 62 arbtitneMeri trtbeue dw.enre ieD ininEthgurc ath nune nGru.pep eiVr doavn – die ppenorHtgur tmi 60 iKrndne – nsid ni end unRmäe dre anbatenerbch riosneineSnezrde ebguer.trachnt sAl uredBegnnnsgaektgriwe rtekroeipo edi taKi mit dme mnorElsreh eMTennrnurn-iävre VTE).(M

ig:Üsrenb Zru uienwnEgih erd hcdafnslatSepli bag se hauc rüf edi enevil nneedwasne aintKed-iKr iene gurhÜcrenabs nov rehni r:eirihneenEzn Jerde mabke ine ceserlke sEi.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen