Nach drei Wahlgängen : Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf: Thielko Stadtland ist neuer Propst

Avatar_shz von 14. September 2020, 00:00 Uhr

shz+ Logo
Elmshorn hat wieder einen Propst: Die Synode des evangelischen Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf hat in Wilster Thielko Stadtland (vorn) zum zweiten Propst des Kirchenkreises mit Sitz in der Krückaustadt gewählt. Propst-Kollege Thomas Bergemann und Bischof Gothart Magaard gratulierten mit Blumen. 

Elmshorn hat wieder einen Propst: Die Synode des evangelischen Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf hat in Wilster Thielko Stadtland (vorn) zum zweiten Propst des Kirchenkreises mit Sitz in der Krückaustadt gewählt. Propst-Kollege Thomas Bergemann und Bischof Gothart Magaard gratulierten mit Blumen. 

13 Kirchengemeinden und 24 Pastoren gehören in seinen neuen Wirkungsbereich.

Wilster/Elmshorn | Pröpste wählen, damit tut sich die Synode des Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf schwer. Das bekam am Sonnabend in Wilster Thielko Stadtland zu spüren: Erst im dritten Wahlgang wurde er mit knapper Mehrheit zum zweiten Propst im Kirchenkreis gewählt. „Sie haben einen kleinen Eindruck gewonnen, was auf Sie zukommt“, begrüßte Synodenpräses Beate Raudies...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen