Gärtnerglück im Elmshorner Umland : Kiebitzreihes Super-Tomate wiegt 1,3 Kilogramm

shz+ Logo
Das Ehepaar Alberts aus Kiebitzreihe besitzt etwas nicht Alltägliches: Einen bewusst naturnah und verwildert gehaltenen Garten. In dieser natürlichen Umgebung präsentieren Karin und Fred Alberts (Foto) stolz ihre größte Frucht. 1310 Gramm bringt  die Tomate auf die Waage. Dabei ist sie „nicht hochgepäppelt“, wie Fred Alberts betont.

Das Ehepaar Alberts aus Kiebitzreihe besitzt etwas nicht Alltägliches: Einen bewusst naturnah und verwildert gehaltenen Garten. In dieser natürlichen Umgebung präsentieren Karin und Fred Alberts (Foto) stolz ihre größte Frucht. 1310 Gramm bringt  die Tomate auf die Waage. Dabei ist sie „nicht hochgepäppelt“, wie Fred Alberts betont.

Die Tomate ist im Garten von Karin und Fred Alberts gewachsen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
13. September 2019, 15:00 Uhr

Kiebitzreihe | 1310 Gramm, so viel wiegt die wahrscheinlich größte Tomate der Umgebung. In der Gemeinde Kiebitzreihe wächst sie, bei dem Ehepaar Karin und Fred Alberts (61 und 64 Jahre alt). Bei der 18 mal 10 Zentimete...

iteihiebezKr | 3110 rGmam, so leiv tigew ied wlsaicchhhenir grßteö otTmea erd Uge.nmgbu nI dre mdieneGe rebihiKezeti cähwst sie, eib edm Eharape aiKrn dnu dFer stlAbre (16 ndu 64 eahJr l.)at eiB red 18 aml 10 netetermiZ regnoß oemaTt ldehant se hisc um eein pecsorshguteii iactFmlse.heto sDa reeGpehetizm für die rßöeG sit tlau nde bAst:erl Die igrztiaegine Leag red ad,uSet na der dsüiStee esd uBeaenk.csashist Hrei mmeobtk ide lfPaenz ovn ognsmer bis ni den tpnsäe gahiatctmN .onneS nI erd atNch rioeirtnfpe ied aTmtoen onv edr tatlshgaenrbe emWrä der taBdknaw.sneci

 

eiD eAtslbr enügnd sau geuÜneguzrb htnic vlennl.nkeitoo ngziiE pnHesänro dvwerenne sie, um rhine tTesuteaonanmd dne etnniög xofiäfsNrmht züugeu.fzn Wri„ nhese sda ,sella sal oßegrn pßaS “,na agst rFde ltsrAeb. sAl tneeRnr bahe nam ja eliv emrh Ztei dnu disee eitZ tckese nam ebne in dei yb.Hsbo eiD ms-TnieRoeeat sau med enngiee aeGrnt rdiw sda arpeEah hacn bmtehwerä pRetez fau trShcbwaroz mti ven,löilO eornt Zbwlenei, alzS ndu ffPeefr ßenngie.e

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen