KGSE: Hier wird noch einiges plattgemacht

 Foto: Reimer Wulf
Foto: Reimer Wulf

shz.de von
07. Mai 2013, 03:59 Uhr

Elmshorn | Noch steht sie, die alte KGSE. Doch der Eindruck täuscht: Seit Wochen ist das Abrissunternehmen schon am Werk, das Innere der Schule wird längst entkernt. Auch die Bagger haben mit ihrem zerstörerischen Werk begonnen. Der einstöckige Oberstufentrakt, Mensa und Spielezone - zwischen Turnhalle und Neubau - sind längst Geschichte, wie das Foto von Luftbildfotograf Reimer Wulf zeigt. Indes läuft der Unterricht im Neubau der Erich Kästner Gemeinschaftsschule - die Gebäude in der Bildmitte und links oben werden bereits genutzt.

Der Plan des Abbruchunternehmens: Die lärmintensiven Abbrucharbeiten sollen nun auf der dem Neubau der Schule abgewandten Seite fortgesetzt werden. Damit soll der Unterricht im Neubau weitestgehend ungestört weiterlaufen können. Ist der Abriss komplett, kann mit den Arbeiten am dritten und letzten Bauteil begonnen werden. Die Fertigstellung des 36,5-Millionen-Euro-Projekts ist 2014.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen