KGSE-Basar: Premiere im Neubau gelungen

Dichtes Gedränge  herrschte auf dem Weihnachtsbasar der KGSE.    mke 
1 von 2
Dichtes Gedränge herrschte auf dem Weihnachtsbasar der KGSE. mke 

shz.de von
02. Dezember 2013, 16:00 Uhr

Zum ersten Mal fand der traditionelle Weihnachtsbasar im Neubau der Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule Elmshorn (KGSE) statt. Grund genug für Schüler und Lehrer, sich bei Gestaltung und Durchführung des Marktes ganz besonders ins Zeug zu legen.

Seit 1977 gibt es den Weihnachtsbasar an der KGSE. Die Schule zur diesjährigen Veranstaltung: „Wir wollen diese schöne Tradition fortsetzen und freuen uns in diesem Jahr ganz besonders, den Weihnachtsbasar das erste Mal im Neubau durchführen zu können.“ Der Basar, so hieß es in der Einladung, gäbe den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit Alltag und Projektarbeit zu verbinden und persönliches Engagement im Zusammenwirken der verschiedenen Klassen und Gruppierungen zu erleben. Die Ergebnisse dieser Arbeit wurden am Freitag Eltern, Geschwistern, Verwandten und Bekannten sowie und einer interessierten Öffentlichkeit präsentiert.

Auf dem Programm: Verkauf von weihnachtlichen Dekorationen und Präsenten wie Engel, Kerzen, Tannenbaumschmuck, 3-D-Sterne, Basteleien, Kalender und Wichtel. Dazu wurden den Besuchern Crepes, Heißes vom Grill, Hotdogs, Waffeln, Kekse, Frisches aus der Salatbar sowie Heiß- und Kaltgetränke angeboten. Und es gab ein reichhaltiges Unterhaltungsangebot - mit Dart und Torwandschießen etwa, mit Tannenbaumschmücken und Schulaufführungen, mit einem Glücksrad und Dosenwerfen.

Beginn des traditionellen Basars war um 17 Uhr mit einem Eröffnungskonzert in der Pausenhalle: Erichs Blasorkästner und die KGSE-Bigband spielten auf. Danach luden die diversen Stände zweieinhalb Stunden lang zum Kaufen und zum Mitmachen ein – im Erdgeschoss des B-Gebäudes, in der Pausenhalle und auf dem Schulhof.

Dichtes Gedrängel um die Stände kennzeichnete dieses Markttreiben. Um 19.45 Uhr wurden dann die Gewinner der Tombola gekannt gegeben, und von 20 bis 22 Uhr fand das Ehemaligentreffen unter Regie des Fördervereins der Schule in der Spielezone statt – ein gemütliches Treffen nur für die Ehemaligen und das Kollegium.



zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen