zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

21. August 2017 | 18:33 Uhr

Stadttheater Elmshorn : Jetzt wird saniert!

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Das Bühnenhaus bekommt ein neues Dach. Die Arbeiten sollen zum Start der neuen Saison im September abgeschlossen sein.

Elmshorn | Der Verein der Freunde und Förderer des Stadttheaters Elmshorn arbeitet effektiv und nachhaltig, aber gern im Hintergrund. Dennoch: Eine kleine Plakette am neuen Tresen im Foyer ist sichtbarer Beleg für das Engagement der zurzeit 83 Mitglieder. Sie haben den schmucken Verkaufsstand gestiftet. Der Verein macht auch eine weit größere Investition möglich. Ende dieses Monats – nach der letzten Vorstellung der Saison am 24. Mai – beginnen umfangreiche Bauarbeiten am Gebäude. Das Dach wird komplett saniert.

„Wir sind sehr froh, diese dringend notwendige Renovierung mit angeschoben zu haben“, sagt Professor Klaus Pannen, Vorsitzender des Fördervereins während der Hauptversammlung in der Theatergaststätte am vergangenen Montagabend. Pannen informierte die Mitglieder über den Start der Sanierungsarbeiten.

Die Erneuerung des Daches ist auch ein klares Signal der Stadt als Eigentümerin des Theatergebäudes. Sie will das Haus langfristig als Spielstätte erhalten. Dafür fehlte bis Mitte vergangenen Jahres das Geld. Der Förderverein wurde aktiv und sammelte innerhalb kurzer Zeit 500.000 Euro.

Dank dieser Anschubfinanzierung war es der Stadt möglich, im Haushalt weitere 350.000 Euro für die Renovierung locker zu machen. Jetzt stehen für die Dachsanierung 850.000 Euro zur Verfügung. Ist noch Geld übrig, werden auch Teile der maroden Fassade im Bereich des Bühnenturms in Angriff genommen.

Bei der Renovierung müssen auch Bausünden aus der Vergangenheit korrigiert werden: Das alte Dach ist mit asbesthaltigem Eternit gedeckt. Jetzt bekommt es eine Hülle aus Aluminium (Kalzip). Das Material wurde auch beim Neubau der KGSE verwendet. Außerdem erhält das Dach einheitliche Schrägen und ist weniger kleinteilig. Die Konstruktion wird teilweise auf den bereits bestehenden Dachstuhl aufgesetzt. Viele der Balken wurden in den vergangenen Jahren wegen des Hausbockbefalls bereits ausgetauscht, so dass der Dachstuhl die neue Abdeckung sicher tragen kann.

„Die Arbeiten beginnen gleich nach Ende der Saison und werden im September vor Beginn der neuen Saison abgeschlossen sein. Der Zeitplan ist eng, doch wir sind zuversichtlich, dass es zum Speilzeitbeginn keine Behinderungen geben wird“, sagt Peter Thomsen, Geschäftsführer des Elmshorner Stadttheaters.

Die Arbeiten, die das Gebäudemanagement der Stadtverwaltung jetzt zügig vorbereitet, sind nicht unkompliziert. Viele verschiedene Dachschrägen zeugen davon, dass in früheren Jahren immer wieder angestückelt wurde: Das Hauptgebäude ist Baujahr 1900, der Bühnenanbau wurde 1948 errichtet, das Foyer 1952 und der Toilettenanbau 1970. Die einzelnen Gebäudeteile bekamen ihre eigenen Dächer. Die so entstandenen Zwischenräume und Vorsprünge wurden nicht genügend abgedichtet. Das Dach leckt an vielen Stellen.

Die Dachsanierung ist der erste von drei Bauabschnitten der Renovierung des Theaterhauses. Noch ist nicht klar, wann Abschnitt zwei und drei mit der Erneuerung der Fassade und Teilen des Innenraums folgen werden.

Während der Hauptversammlung machte der CDU-Stadtverordnete Andreas Hahn den Mitgliedern des Fördervereins Mut. Er gehe davon aus, so Hahn, dass die weiteren Schritte der Sanierung, so finanziell machbar, in den kommenden Jahren folgen werden. Hahn: „Da herrscht parteiübergreifend Konsens. Das Stadttheater ist als Kulturträger in diesem Haus nicht wegzudenken.“

Haben die Bauarbeiten am Dach begonnen, sollen auch die Elmshorner Bürger über die Sanierung auf dem Laufenden bleiben. Der Förderverein plant einen Tag der offenen Tür, an dem Besucher über die Baustelle geführt werden. „Der genaue Termin steht noch nicht fest. Es muss schon ein Baufortschritt erkennbar sein, den wir zeigen können“ sagt Klaus Pannen.

Bis es soweit ist, bleibt der Förderverein nicht untätig. Das nächste – kleinere – Projekt steht bereits an. Bühnenmeister Björn Karl braucht dringend ein digitales Mischpult für die Bühnentechnik. Der Förderverein will bei der Anschaffung helfen.

Mit dem Start der Dacharbeiten endet für das Stadttheater eine höchst erfolgreiche Saison. Die Vorstellungen waren im Schnitt zu mehr als 80 Prozent ausverkauft. Klaus Pannen: „Das ist ganz sicher auch ein Ansporn für uns.“

Das Programm für die neue Saison 2014/15 steht. In der kommenden Woche ist das umfangreiche Programmheft fertig und liegt in der Geschäftsstelle der Theatergemeinschaft an der Königstraße 56, sowie in vielen anderen öffentlichen Gebäuden aus. Abonnenten bekommen das Programm zugeschickt. Vorgesehen sind in der neuen Spielzeit 120 Vorstellungen: Schauspiel, Kabarett, Comedy, Show und Konzerte. Der Vorverkauf für die Veranstaltungen der Spielzeit 2014/2015 beginnt am 14. Juni 2014. Karten: 04121-61189 oder www.stadttheater-elmshorn.de
zur Startseite

von
erstellt am 15.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen