zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

23. August 2017 | 06:30 Uhr

Jacob Heidtmann beendet WM auf Rang 13

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Am letzten Tag der Schwimm–Weltmeisterschaft in Budapest ist Jacob Heidtmann (Foto) deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Über seine Paradestrecke, die 400 Meter Lagen, verpasste der Athlet vom Swim-Team Stadtwerke Elmshorn den Finaleinzug und musste sich im Endklassement mit dem 13. Rang begnügen.

In 4:17,68 Minuten blieb der 22-Jährige aus Borstel-Hohenraden fast zwei Sekunden über seiner Zeit der Deutschen Meisterschaft (4:15,87). Auch diese hätte allerdings nicht zum Weiterkommen gereicht. Für den Finaleinzug musste eine Zeit von 4:15,69 Minuten geschwommen werden.

Bei seinem WM-Debüt vor zwei Jahren im russischen Kasan hatte Heidtmann über die 400 Meter Lagen den fünften Rang belegt und im Finale den noch immer bestehenden Deutschen Rekord aufgestellt (4:12,08 Minuten).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 30.Jul.2017 | 17:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen