zur Navigation springen

Cross Night in Elmshorn : „Ithemba“ will Hoffnung verbreiten

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Junge Südafrikaner sind zu Gast in Elmshorn. Heute Abend gibt es eine interaktive Veranstaltung in der Gemeinde Zum Guten Hirten.

Elmshorn | Ithemba ist ein Zuluwort und heißt übersetzt Hoffnung. Acht junge Südafrikaner wollen diese Hoffnung in die Welt hinaustragen und vor allem Jugendlichen zeigen, dass man auch in „buntrassiger“ Gesellschaft auf christlicher Basis füreinander da sein kann und dass es immer Hoffnung für ihr Leben gibt. „Man kann sich die Arbeit bei Ithemba wie eine Art Freiwilliges Soziales Jahr vorstellen“, berichtet Sarah Schöfer, die die Gruppe als Übersetzerin begleitet. Die jungen Menschen im Alter zwischen 18 und 23 Jahren haben in Südafrika eine zweimonatige Trainingszeit absolviert und sind nun für acht Monate in Deutschland unterwegs.

„Ithemba gibt es seit 1998“, berichtet Projektkoordinatorin Daniela Südmeier. Die Teams bieten Tanz- und Theateraufführungen sowie Workshops zu Themen wie Rassismus, Gewalt, Aids und südafrikanischer Geschichte. Die Südafrikaner besuchen während ihres einwöchigen Aufenthaltes mehrere Schulen, darunter die Boje-C.-Steffen-Schule, die Anne-Frank- sowie die Bismarckschule. Als Abschluss-Highlight laden die Kirchengemeinde Zum Guten Hirten sowie die Team-ler am heutigen Freitag zur „Cross Night“ ein. Bei der interaktiven Veranstaltung ist Mitmachen angesagt. Eine gute Idee auch für angehende Konfirmanden (die sich am 12. Juni anmelden müssen), um das Leben in der Kirchengemeinde des Guten Hirten einmal näher zu betrachten, meint Pastor Hartmuth Wahnung.

Neben ihrem Tagesprogramm probt die Ithemba-Crew voller Freude für den heutigen Abend. Sie haben fleißig Deutsch gelernt und sind nun dabei, die deutsche Esskultur kennenzulernen. Besonders lecker finden sie das knusprige Brot und „Döner“. Naja, da können Deutsche und Südafrikaner sicher noch eine Menge voneinander lernen.

Die Cross Night findet am heute, 23. Mai, 19 Uhr, Uhlenhorst 15, bei freiem Eintritt statt. Tel.: 04121-21772.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 23.Mai.2014 | 13:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert