zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

26. September 2017 | 11:20 Uhr

Im Hafen sind die Drachen los

vom

Erstmals starten bei Elmshorns größtem Stadtfest Drachenboote / Noch Teams gesucht / Wieder viele Buden und großes Feuerwerk

shz.de von
erstellt am 10.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Elmshorn | Es wird turbulent im Elmshorner Hafenbecken, wenn am Sonntag, 25. August, die Drachenbootrennen starten. Am Start sind bis zu 14 Teams mit jeweils 16 Paddlern, von denen mindestens sechs weiblich sein müssen. Organisiert wird das Spektakel vom EMTV in Kooperation mit den Elmshorner Wanderpaddlern, dem Elmshorner Ruderclub, der Wassersport- und Yachthafenvereinigung Krückaumündung, dem Segler-Verein Elmshorn, dem Wassersportverein Kollmar und dem Verkehrs- und Bürgerverein (VBV).

"Wir haben vier Drachenboote inklusive Steuermann besorgt. Die Teams müssen die Paddler sowie den Trommler stellen, der den Takt angibt", sagt Torsten Bluhm vom EMTV. Jeweils zwei Drachenboote werden gegeneinander antreten. Von 9 bis 11 Uhr haben die Teams Gelegenheit zu einem Trainingslauf. Start der ersten Vorläufe ist um 11 Uhr von Bord der Klostersande aus. Das Finale wird gegen 15.30 bis 16 Uhr erwartet.

Start der Rennen ist am Wendebecken in Höhe Max Bahr. Gepaddelt wird in Richtung Wedenkampbrücke. Die Rennstrecke ist zirka 200 Meter lang. Jedes Team absolviert zwei Vorläufe und einen Platzierungslauf. Am Start sind unter anderem Teams von Autoliv Elmshorn, Horizon, Lions Club Elmshorn und Audita Elmshorn, Round Table 95 und Old Table sowie Sparkasse Elmshorn und Volksbank Elmshorn.

"Bislang haben sich zwölf Teams angemeldet, zwei Teams können wir noch gebrauchen", so Bluhm. Anmeldungen nimmt der EMTV entgegen: Telefonisch unter (0 41 21) 4 84 30, per E-Mail: info@emtv.de, oder im Internet: www.emtv.de.

Das Drachenbootrennen ist der wassersportliche Höhepunkt der 41. Flora-Woche und des 33.Hafenfestes. Von Donnerstag, 22. August, bis einschließlich Montag, 26. August, wird Elmshorns größ tes Stadtfest mit vielen Gästen gefeiert.

"Auch in diesem Jahr sind wieder viele Programmpunkte dabei, die einfach zu diesem Fest gehören, wie die Brotzeit, der Familienflohmarkt, die Fahrten mit dem Ewer Gloria oder das Riesenfeuerwerk am Sonnabend", sagt Jürgen Schumann, zweiter Vorsitzender des veranstaltenden Verkehrs- und Bürgervereins (VBV).

Neu in diesem Jahr ist, dass die Eröffnung der Flora-Woche am Freitag, 23. August, um 18.30 Uhr auf der Bühne am Nordufer ohne die Mitwirkung der Gruppe Speelwark stattfinden wird. "Wir haben mit der Gruppe The Sally Gardens aber einen guten Ersatz gefunden", sagt Schumann.

Das große Feuerwerk wird wie gewohnt am Sonnabend, 24. August, um 22 Uhr gezündet. Die Hobbykunst-Ausstellung, wird am Freitag, 23. August, von 10 bis 18 Uhr im City-Center-Elmshorn (CCE) stattfinden. Die beiden Stadtrundfahrten mit der Bürgermeisterin beziehungsweise Stadtrat Volker Hatje starten am Donnerstag, 22. August, sowie am Montag, 26. August, jeweils um 14 Uhr am ZOB. Wer gern mitfahren möchte, kann sich ab sofort eine Karte bei der VBV-Geschäftsstelle im Torhaus besorgen.

Auch für den großen Familien-Flohmarkt am Sonntag, 25. August, auf dem Wedenkamp sind noch Karten zu bekommen. "Hier haben wir allerdings die Standgebühr auf fünf Euro erhöht, weil jetzt nicht nur Kinder ihre Spielsachen verkaufen, sondern auch Eltern sich von ihren Schätzen trennen können", sagt VBV-Geschäftsführerin Gaby Hinzmann.

Ebenfalls am Sonntag steht der mittlerweile 11. Motorradgottesdienst auf dem Programm. Pastor Klaus Täger wird den Gottesdienst leiten. Der Bürgerempfang am Sonntag, 25. August, ab 11 Uhr steht unter dem Motto "150 Jahre Deutsches Rotes Kreuz".

Das ausführliche Programm kann auf der Internetseite des Verkehrs- und Bürgervereins nachgelesen werden. www.vbv-elmshorn.de www.emtv.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen