Klein Nordende : Hütte am ehemaligen Flora-Ring abgebrannt

Der vermeintliche Routineeinsatz der Feuerwehr entpuppte sich als keine leichte Aufgabe für die Brandschützer.

shz.de von
05. September 2013, 10:20 Uhr

Klein Nordende | Ein Feuer hat am Mittwochabend eine Holzhütte mit einer Grundfläche von knapp 100 Quadratmetern auf dem Gelände des ehemaligen Flora-Rings in Klein Nordende zerstört. Personen wurden nicht verletzt. Das Gebäude stand beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr wenige Minuten nach der Alarmierung um 19.20 Uhr bereits in Flammen.

Die etwa 35 ehrenamtlichen Kräfte konzentrierten sich in der Anfangsphase darauf, ein Übergreifen des Feuers auf den angrenzenden Baumbestand zu verhindern. Zeitgleich musste eine Wasserversorgung über fast 400 Metern von einem Teich am Sandweg (Bundesstraße 431) hin zu dem abgelegenen Gelände verlegt werden.

Die Löscharbeiten dauerten etwa zweieinhalb Stunden. Probleme bereiteten das Dach aus Blech. Die großen Platten verdeckten auf dem eingestürzten Gebäude die Brandnester und mussten mit Hilfe eines Traktors und per Hand herausgezogen werden, um alle Glutnester endgültig abzulöschen. Die Brandursache ist noch unbekannt. Polizei und Kripo ermitteln

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen