zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

17. Oktober 2017 | 19:31 Uhr

"Himmlisch bewegt"

vom

Gemeinsamer Gottesdienst zum Himmelfahrtstag findet in Seester statt / Danach gibt es Kaffee

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Seester | "Himmlisch bewegt" ist in diesem Jahr das Motto des gemeinsamen Himmelfahrtsgottesdienstes der Kirchengemeinden Appen, Haselau, Haseldorf, Pinneberg-Waldenau, Seester und Moorrege-Heist. Gefeiert wird der Gottesdienst am Donnerstag, 9. Mai, um 15 Uhr in der St. Johannes Kirche in Seester. "Wir haben uns ganz bewusst für die Feier in der Kirche entschieden, um die Kirche in das Bewusstsein der Gottesdienstbesucher zu bringen", erläutert Seesters Pastorin Bettina Feddersen. Für die musikalische Umrahmung des Himmelfahrtsgottesdienstes sorgen Organist Thomas Gregor und der Chor "voice & spirit" unter der Leitung von Catrin Jacobs. Den Gottesdienst gestaltet Pastorin Feddersen gemeinsam mit Pastor Helmut Nagel (Haseldorf/Hetlingen). Die sich an den Gottesdienst anschließede Kaffeetafel findet bei guten Wetter rund um die Kirche, bei schlechtem Wetter im gegenüberliegenden Kirchensaal statt.

Wie in jedem Jahr bieten die am Himmelfahrtsgottesdienst beteiligten Kirchengemeinden wieder Fahrradtouren hin zum Gottesdienstort an. "Für einige Teilnehmer ist diese Fahrt und das gemeinsame Erleben der Gemeinschaft und die Gespräche mindestens so wichtig wie der Gottesdienst", berichtet Haselaus Pastor Andreas-Michael Petersen.

Aus Waldenau machen sich die Gottesdienstbesucher um 12.30 Uhr per Fahrrad auf den Weg. Die nächsten Stationen sind der Schäferhof um 13 Uhr, die Moorreger Kirche um 13.30 Uhr und schließlich die Pinnaubrücke (Klevendeicher Brücke) auf der Neuendeicher Seite gegen 13.45 Uhr. Hier ist nicht nur eine kurze Pause geplant, sondern auch ein besonderer Treffpunkt. Denn gegen 14.15 Uhr sollen die Radler aus Haseldorf und Haselau dazu stoßen, um dann den letzten Rest des Weges nach Seester gemeinsam zu fahren. Die Abfahrt von der Haselauer Kirche ist um 14 Uhr geplant.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen