zur Navigation springen

Hier gibt’s Bücher für Freunde der knisternden Spannung

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Das KKF II unter der Leitung von Fallanalytikerin Rita Seidel steht vor einer schweren Aufgabe: Es soll erforschen, was Serienmörder zu rituell inszenierten Taten bewegt, um sie schneller fassbar zu machen. Als im Umfeld eines Berliner Theaters drei sehr unterschiedliche Morde geschehen, wird Seidels Team zu den Ermittlungen hinzugezogen. Denn der Täter scheint seine Taten nach einem bestimmten Mythos zu inszenieren, gleich eines Theaterstücks. Seidel und ihre stärkste Ermittlerin Theresia Pfeffer müssen nun all ihr Wissen aufbringen, um dem Mörder auf die Spur zu kommen, bevor der nächste Akt beginnt.

Alina Falkner: Gefährliches Flüstern, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2015, 332 Seiten, 8,99 Euro.

Eine junge Mutter wird grausam zugerichtet auf einer Parkbank gefunden, neben sich ihr quicklebendiges Baby – und ein Rattenschädel. Das ist nicht der einzige geheimnisvolle Hinweis, den Chefinspektor Tony Braun erhält: Ausgerechnet Viktor Maly, ein Insasse der Psychiatrie, scheint mehr über den Fall zu wissen. Doch er hat seit über einem Jahr keinen Kontakt mehr zur Außenwelt. Wurde die Frau Opfer eines Komplotts? Da geschieht eine weitere Bluttat. Und es gibt nur einen Zeugen: Viktor Maly.
B.C. Schiller: Rattenkinder, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2015, 446 Seiten, 8,99 Euro

Agatha Raisin ist fassungslos: Ihr Verlobter James hat sich einfach aus dem Staub gemacht. Nach Zypern. Dorthin, wo sie die Flitterwochen verbringen wollten. Eigentlich. Bevor er die Hochzeit platzen ließ. Doch Agatha wäre nicht Agatha, wenn sie tatenlos zusehen würde, wie ihr Glück den Bach runtergeht. Sie reist James hinterher. Doch Agathas Traum von der romantischen Versöhnung unter mediterraner Sonne ist schnell ausgeträumt: Kaum gelandet, muss sie sich mit englischen Urlaubern und einem Mörder rumschlagen, der es auf ebendiese abgesehen hat.

M. C. Beaton: Agatha Raisin und die tote Urlauberin, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2015, 223 Seiten, 8,99 Euro

Die Sache stinkt gewaltig, resümiert Lukas Born. Der suspendierte Hauptkommissar von der Krefelder Kripo ermittelt in einem Todesfall auf eigene Faust. Bei dem Toten handelt es sich nämlich um einen Bekannten von ihm, um Wolfgang „Wolle“ Lodzinski. Der soll angeblich Selbstmord in einem Baggersee bei Uedem begangen haben – völliger Quatsch, wie Lukas weiß, war Wolle doch nicht nur ein Ex-Profi-Schwimmer, sondern auch dabei, endlich in seinem Leben aufzuräumen. Also verfolgt Lukas Spur um Spur – und gerät selbst ins Visier des Mörders.

Erwin Kohl: Verdammt lang tot, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2015, 396 Seiten, 9,99 Euro.

Es herrscht eisige Kälte, als Lars-Erkki Svanberg brutal mit einer Axt erschlagen wird. Warum ermordet jemand einen kauzigen Einzelgänger, der seit Jahren zurückgezogen auf seinem Hof lebt? Zur gleichen Zeit erschießt in St. Petersburg ein russischer Mafiosi einen Freund und flieht Richtung Schweden. Während die Kälte am Polarkreis immer beißender wird, laufen die Fäden in Lars-Erkkis Dorf in Nordschweden zusammen. Und ein weiterer Mord geschieht ...

Tove Alsterdal: Tödliches Schweigen, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2015, 396 Seiten, 9,99 Euro.

Die Medien nennen ihn den „Anstifter“, und das Spiel, das er spielt, ist besonders perfide: Zuerst entführt er die Familie eines völlig unbescholtenen Mannes, bevor er diesem befiehlt, einen anderen unbescholtenen Mann zu töten. Weigert sich der Erpresste, werden seine Lieben zerstückelt. Nur die Shepherd Organization kann den Killer zur Strecke bringen. Auf der Jagd erhalten Marcus Williams und sein Team Hilfe von Marcus‘ Bruder, dem Serienkiller Francis Ackerman jr. Denn dieser weiß, wer hinter dem Anstifter steckt: sein Vater. Der, der ihn zu dem gemacht hat, was er ist: dem absolut Bösen …

Ethan Cross: Ich bin der Schmerz, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2015, 396 Seiten, 9,99 Euro.

Für was bist du bereit, deine Seele zu verkaufen? Diese Frage müssen sich vier Menschen in verschiedenen Teilen der Welt stellen, als ihnen ein mysteriöser Mönch die Teilnahme an einem jahrhundertealten Spiel anbietet. Ihr Einsatz: alles, was sie besitzen. Der Gewinn: ein Preis von unermesslichem Wert, die Erfüllung all ihrer Träume. Alle vier lassen sich auf das Spiel und seine Regeln ein. Aber dann geschieht ein Mord, und die Teilnehmer erkennen, wie hoch ihr Einsatz wirklich ist.

Tibor Rode: Das Los, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2015, 636 Seiten, 10,99 Euro.

Aus einer Einrichtung für gewalttätige Jugendliche entfliehen sechs Jungen. Ex-Militär Shawn Castillo wird eingeschaltet, um sie zu finden und zurückzubringen. Dabei entdeckt er, dass hinter der Fassade der „therapeutischen Einrichtung“ ein fragwürdiges Projekt steht und die Ausreißer keine gewöhnlichen Jungen sind: Sie tragen Namen wie Ted Bundy, Jeffrey Dahmer, Dennis Rader – und sind die exakten genetischen Kopien dieser berüchtigten Serienmörder. Sie sollen das Böse in sich tragen. Sie sollen den sicheren Tod bringen. Und nun sind sie mitten unter uns.

Geoffrey Girard: Verdorbenes Blut, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2015, 396 Seiten, 9,99 Euro.

London an einem klirrend kalten Neujahrstag. Detective Max Wolfe ist entsetzt: In einer noblen Wohnanlage wurde die Familie Wood ermordet. Mit einer Waffe, die sonst nur bei der Schlachtung von Tieren zum Einsatz kommt: einem Bolzenschussgerät. Allein der jüngste Sohn scheint verschont worden zu sein, doch von ihm fehlt jede Spur. Hat der Killer ihn in seiner Gewalt? Max bleibt nicht viel Zeit. Seine Ermittlungen führen ihn weit in die Vergangenheit, zu einem Mann, der vor 30 Jahren eine Familie tötete, auf die gleiche brutale Art. Doch der ist mittlerweile alt und sterbenskrank. Trotzdem verbirgt er etwas, das spürt Max – eine Ahnung, die ihn ins Grab bringen wird, und zwar buchstäblich …

Tony Parsons: Mit Zorn sie zu strafen, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2015, 319 S., 14,99 Euro.

Nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten wagt Detective Inspector Geraldine Steel den beruflichen Neuanfang in Woolsmarsh, einer beschaulichen Kleinstadt im Herzen Englands. Doch auch hier lauert das Verbrechen, denn bereits kurz nach Geraldines Ankunft geschieht ein furchtbarer Mord: Im Stadtpark wurde eine junge Frau erwürgt. Alle Spuren führen ins Nichts. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn Geraldine weiß: Dieser Mörder wird nicht aufhören, zu töten, bis ihn jemand aufhält.

Leigh Russell: Wer auf bösen Wegen wandelt, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2015, 397 Seiten, 9,99 Euro.

Unter der Sonne Arizonas erhitzt der rätselhafte Tod eines Teenagers die Gemüter. Brigid Quinn, FBI-Agentin a.D., glaubt nicht an einen Unfall. Während sie immer tiefer in die Geschichte hineingezogen wird, leidet sie selbst plötzlich unter rätselhaften Symptomen. Dazu kommt die Sorge um ihre Nichte Gemma, deren morbides Interesse am Tod ungesunde Züge trägt. Als eine weitere Leiche gefunden wird, keimt in Brigid ein schrecklicher Verdacht.

Becky Masterman: Bis Du tot bist, Taschenbuch, Bastei Lübbe Verlag, Köln 2015, 413 Seiten, 9,99 Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Feb.2016 | 16:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen