Hier entstehen 34 neue Wohnungen

Der Bauplatz für das Smart-Ideenhaus ist geräumt. Die Neubauten an der Reeperbahn gehören zum Schleusenpark.
2 von 3
Der Bauplatz für das Smart-Ideenhaus ist geräumt. Die Neubauten an der Reeperbahn gehören zum Schleusenpark.

Adlershorst baut an der Reeperbahn ein Smart-Ideenhaus / Investitionsvolumen von 3,8 Millionen Euro

Avatar_shz von
08. August 2011, 08:31 Uhr

Elmshorn | Seit wenigen Wochen ist die Modernisierung von 80 Wohnungen der "Neue" GeWoGe eG mit der "Banane" an der Gerberstraße und dem Eckgebäude an der Turnstraße abgeschlossen (EN berichteten). Jetzt findet die Um- und Neugestaltung des Wohnquartiers am Fuße des Wasserturms zwischen Jahnstraße, Flamweg, Gerberstraße und Turnstraße auf dem Grundstück der Adlershorst Baugenossenschaft eG in einem zweiten Bauabschnitt an der Reeperbahn ihre Fortsetzung. Im Oktober 2009 fand der Einzug in den Neubau des ersten Bauabschnitts mit 29 Wohnungen an der Ger berstraße statt.

Auf dem verbliebenen rund 2600 Quadratmeter großen Grundstück an der Reeperbahn wird die Baustelle zum Bau des ersten Smart-Ideenhauses dieses Woche eingerichtet. Dies ist ein Modulhaus, das von einem Kompetenzteam aus Fachleuten der Adlershorst Baugenossenschaft, Architekten, Fachingenieuren, Bauunternehmern und Farbgestaltern entwickelt wurde.

Ziel des Kompetenzteams ist es, den Neubau von attraktiven Wohnungen mit guter Bauqualität und unter Berücksichtigung hoher ökologischer Ansprüche wirtschaftlich möglich zu machen. Das Modulhaus erfüllt den Standard des KfW-Energieeffizienzhauses 70, unter anderem durch den Einsatz regenerativer Energie mittels Gasabsorberwärmepumpe.

Durch die geschickte Anordnung der Steigestränge und Wohnungsgrundrisse kann das Smart-Ideenhaus unter optimaler Ausnutzung des Grundstücks an jeden Standort angepasst werden. Ziel ist es, auch für Menschen mit geringem Einkommen, ein Ausstattungsmaximum bei einem kleinen Preis zu erreichen. Alle Wohnungen sind öffentlich gefördert. Die monatliche Miete für eine 55 Quadratmeter große Wohnung beträgt etwa 288 Euro netto kalt.

Das Investitionsvolumen an der Reeperbahn beträgt rund 3,8 Millionen Euro. Es entstehen 34 Wohnungen, die sich aufteilen in 18 Zwei-Zimmer-Wohnungen mit 51 Quadratmeter, acht Zwei-Zimmer-Wohnungen mit 55 Quadratmeter und acht Drei-Zimmer-Wohnungen mit 67 Quadratmeter Wohnfläche. Die Einbauküchen enthalten einen Elektroherd mit Cerankochfeld. Die Bäder sind mit Duschen oder teilweise mit Badewannen und einem Waschmaschinenanschluss ausgestattet. Die Wohnräume erhalten einen strapazierfähigen PVC-Belag in Holzoptik. Küchen, Bäder und Flure werden gefliest. Die kontrollierte Wohnraumlüftung sorgt für angenehmes Klima und spart gleichzeitig Heizkosten.

Alle Etagen sind bequem mit dem Aufzug zu erreichen. Jede Wohnung verfügt über einen Balkon und einen Abstellraum im Dachgeschoss. Für Fahrräder werden vor dem Gebäude abschließbare Häuschen aufgestellt und für Autos insgesamt 34 ebenerdige Stellplätze geschaffen. Um das Gebäude herum werden Grünflächen angelegt und Anpflanzungen vorgenommen. Fertigstellung und Einzug sind für den Herbst 2012 geplant.

Auf dem Grundstück der Adlershorst an der Gerber straße und der Reeperbahn war nach dem Krieg 1952 die erste Wohnanlage der Adlershorst in Elmshorn entstanden. Sie bestand aus drei Gebäuden mit 66 Wohnungen und 2560 Quadratmeter Wohnfläche. Zusammen mit dem neuen Smart-Ideenhaus werden nach dessen Fertigstellung dann auf dem Grundstück zwei Gebäude mit 63 Wohnungen und 3727 Quadratmeter Wohnfläche stehen. Damit setzt sich die positive Entwicklung im Wohnquartier am Fuße des Wasserturms fort, die 2009 mit dem Neubau von 162 Wohnungen des Schleusenparks der Neuen Lübecker begann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen