zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

20. August 2017 | 04:39 Uhr

Heute Entscheidung über neuen Stadtrat

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Frau oder Mann? Jung oder erfahren? Das Elmshorner Stadtverordnetenkollegium entscheidet heute über einen neuen Stadtrat. Nach Informationen dieser Zeitung sind nur noch zwei von ursprünglich 27 Bewerbern im Rennen – eine aufstrebende Frau sowie ein Verwaltungs-Fachmann. Wem das Vertrauen für den Posten ausgesprochen wird, entscheiden heute ab 18 Uhr die Stadtverordneten – in öffentlicher Sitzung, allerdings in geheimer Abstimmung.

Details zu den zur Wahl stehenden Kandidaten möchte die Elmshorner Verwaltung nicht preisgeben. Ebenso bedeckt geben sich die Fraktionen. Sie schweigen sich über mögliche Stimmenvergaben aus. Bis kurz vor der Wahl besteht zudem seitens des Bürgermeisters oder Fraktionschefs die Möglichkeit, weitere Kandidaten vorzuschlagen.

Zur Stimmabgabe aufgefordert sind heute Abend 39 Stadtverordnete. Ausgewertet werden die Stimmzettel nach dem so genannten Mehrheitswahlrecht. Sieger ist derjenige Bewerber, der die meisten Ja-Stimmen auf sich vereint. Ungültige Stimmzettel oder Enthaltungen haben keinen mathematischen Einfluss auf das Ergebnis der Wahl. Im Extremfall könnte eine einzige gültige Ja-Stimme (Rest ungültig oder Enthaltungen) zur Wahl des neuen Elmshorner Stadtrats führen.

Neben dem wohl wichtigsten Tagesordnungspunkt stehen heute allerdings noch weitere Entscheidungen der Stadtverordneten auf der Agenda. So müssen die Fraktionen über einen neuen PACT entscheiden. Dieses Vorhaben hat das Ziel, den Kern der City – die Fußgängerzone der Königstraße – mittels Bepflanzungen wohliger zu gestalten. Eine entsprechende Beschluss-Empfehlung hat der Hauptausschuss bereits in seiner Sitzung am Dienstag verabschiedet. Wie bereits beim erfolgreichen PACT Weihnachtsbeleuchtung in der City müssen auch diesmal die betroffenen Grundstückeeigentümer für die Kosten aufkommen. Zur Beschlussfassung heute Abend stehen außerdem die Aufgabenerweiterung des Sonderausschusses Rathaus, die Neufassung der Wahlordnung sowie eine Satzungsänderung für den Seniorenrat an.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen