Hasenbusch: Stadt badet Pfusch aus

Der Hasenbusch ist eine Landesstraße und verbindet die Papenhöhe mit der Stadtgrenze.
Der Hasenbusch ist eine Landesstraße und verbindet die Papenhöhe mit der Stadtgrenze.

Die Landesstraße wurde nie ordnungsgemäß zu Ende gebaut / Politik beschließt Sanierung

shz.de von
25. August 2018, 17:32 Uhr

Wer sich in Elmshorn auf die Suche nach der schlechtesten Straße begibt, der kann im Hasenbusch fündig werden. Der Zustand dieser Landesstraße ist schlichtweg katastrophal. Und dafür gibt es Gründe. Die Fakten, die Mario Gasser vom Flächenmanagement der Stadt im Ausschuss für kommunale Dienstleister präsentierte, ließen die Politiker aller Fraktionen sprachlos zurück. Die Landesstraße 118 wurde nie ordnungsgemäß zu Ende gebaut. Die Binder- und die Deckschicht fehlen komplett. Es gibt nur eine Asphalt-Tragschicht – und die ist in weiten Teilen komplett kaputt. Über den Zustand der Schlaglochpiste hatten sich in den vergangenen Monaten immer wieder Bürger beschwert. Es gab sogar Schadenersatzforderungen.

Pfusch am Bau – und Elmshorn muss es ausbaden. Warum damals die Straße nicht wie vorgeschrieben ausgebaut worden ist, lässt sich laut Gasser aus den vorliegenden Unterlagen nicht mehr nachvollziehen. Die Straße war in den 1970er Jahren gebaut worden. „Angesichts dieser Tatsachen hat die Straße sogar lange gehalten. Doch jetzt muss und will die Stadt handeln. „Der Hasenbusch ist eine Straße, die uns auseinander fliegt“, stellte Gasser unmissverständlich klar. Jahrelang sei viel zu wenig Geld in die Erhaltung der Infrastruktur investiert worden – überall, nicht nur in Elmshorn

Der Hasenbusch wird nun von Grund auf saniert, inklusive Rad- und Fußweg. Das hat die Politik beschlossen. Für das Jahr 2019 sollen 700 000 Euro zur Verfügung gestellt werden und 20120 dann noch einmal knapp 1,2  Millionen Euro. Keine Frage, die Stadt hofft auf nicht unerhebliche finanzielle Unterstützung des Landes. Und die ersten Signale vom Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr sind auch positiv. Eine Entscheidung über eine Förderung wird im kommenden Jahr fallen. Die Grünen formulierten einen Wunsch. „Der Fuß- und Radweg muss so ausgebaut werden, dass er den heutigen Vorschriften entspricht“, sagte Sven Herrmann. Es wird geprüft, ob das möglich ist. Der Hasenbusch: Die Stadt geht ran an die schlechteste Straße in Elmshorn.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen