Elmshorn : Hanna Braatz zurück an FBS-Spitze

Hanna Braatz springt ein.
Foto:
1 von 2
Hanna Braatz springt ein.

Die Familienbildungsstätte trennt sich von der neuen Leiterin.

von
15. Januar 2015, 16:00 Uhr

Elmshorn | Der Wechsel an der Spitze der Familienbildungsstätte (FBS) Elmshorn sollte möglichst reibungslos vollzogen werden. Bereits seit vergangenem August wurde Marion Meusel als Nachfolgerin von Leiterin Hanna Braatz eingearbeitet. Doch nur wenige Tage nach der Amtsübergabe verkündet der Vorstand des Fördervereins jetzt die Trennung von Marion Meusel. Seit gestern liegt die Leitung bis auf Weiteres wieder in den Händen von Hanna Braatz.

Wie der Vorstand mitteilt, wird das Arbeitsverhältnis mit Marion Meusel offiziell zu Ende Januar beendet. „Diese Entscheidung ist dem Vorstand nicht leicht gefallen, er dankt Frau Meusel ausdrücklich für ihr Engagement für die Einrichtung in den letzten Monaten“, heißt es in der Mitteilung vom Vorstandsvorsitzenden Dieter Braatz und von Vorstandsmitglied Frank Ubl. Auf Anfrage erklärte Dieter Braatz, dass die Zusammenarbeit „recht anstrengend und unangenehm“ für beide Seiten gewesen sei. „Frau Meusel hatte falsche Erwartungen an den Job“, so der Vorsitzende. Sie habe Verständnis für die Entscheidung gezeigt.

Die Stelle soll jetzt neu ausgeschrieben werden. „Wir hoffen, dass wir die Leitung bis Mitte des Jahres neu besetzt haben“, so Dieter Braatz. Seine Ehefrau habe sich nach „kräftigem Bitte, Bitte“ bereit erklärt, kommissarisch einzuspringen. Die FBS sei in einer misslichen Lage, da sei es gut, dass nun jemand die Führung übernehmen kann, der nicht erst eingearbeitet werden muss. „Es gibt für so etwas keinen günstigen Zeitpunkt. Nachdem das Programm für das erste Halbjahr erst angelaufen ist, bleibt noch genug Zeit für die Ausarbeitung des Programms für die zweite Jahreshälfte“, sagt Dieter Braatz.

Hanna Braatz selbst ist gar nicht glücklich über die Rückholaktion. Für sie sei es aber selbstverständlich zu helfen, wenn „ihre“ FBS in Not sei. Schließlich hat sie drei Jahrzehnte die Familienbildungsstätte in Elmshorn maßgeblich mitgeprägt und war erst Ende 2014 in Ruhestand gegangen.

Die FBS-Mitarbeiter wurden Mittwoch über den Wechsel an der Spitze informiert.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen