zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

22. November 2017 | 08:28 Uhr

Guter Abschied gibt Kraft

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2016 | 13:51 Uhr

Ein guter Abschied tröstet. Wer Verstorbene betrauern muss, weiß das meist. Es tut so gut, wenn Zeit da war Abschied zu nehmen, während des Sterbens oder auch noch danach. Manche müssen auch erleben, wie sehr so ein Abschied fehlen kann, wie sehr das zusätzlich schmerzt: Ich hätte mich so gerne noch verabschiedet… Ein guter Abschied tröstet und gibt Kraft für das Weiterleben. Von so einem Abschied erzählt der heutige Feiertag, der Himmelfahrtstag.
Jesus ist mit den Jüngern auf einem Berg. Und während er sie segnet, so erzählt es die Bibel, entfernt er sich von ihnen und wird zum Himmel emporgehoben. Jesus geht, aber er geht mit zum Segen erhobenen Händen. Auf diese Weise lässt er viel Gutes zurück für die, die ihm nur hinterherschauen können: Segen, Kraft zum Weiterleben. Wie gut, wenn eine Trennung, ein Abschied so gelingt!

Mit erhobenem Haupt können die Jünger weiterleben. Sie schauen dem himmelfahrenden Jesus hinterher und richten ganz von allein den Blick nach oben. Zum Licht. Zum Himmel. Auch dazu kann der Himmelfahrtstag anregen: Wohin schaue ich, wenn es wehtut? Wohin schaue ich, wenn ich Abschied nehmen muss von einem Menschen, von einer Freundschaft, von einem Plan, von einer Hoffnung? Nach unten, ins Loch? Oder nach oben, zum Himmel, wo einer mich mit weit ausgebreiteten Händen segnet, mich liebevoll ansieht und mir sagt: Du kannst weitergehen, weiterleben und hoffnungsvoll bleiben. Trotz aller Abschiede, die das Leben hin und wieder mit sich bringt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen