zur Navigation springen

Jetzt startet der Ernst des Lebens : Grundschule Klein Nordende-Lieth richtet zentrale Einschulungsfeier des Landes aus

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Großes Einschulungsfest in Klein Nordende und Startschuss für die Aktion zur Verkehrssicherheit.

Klein Nordende | Großes Einschulungsfest in Klein Nordende. Für 68 Jungen und Mädchen startete gestern der erste Schultag mit einer Feier in der Bürgermeister-Hell-Halle. Hier fand in diesem Jahr nicht nur die „normale“ Einschulungsfeier der Grundschule Klein Nordende-Lieth statt, sondern gleichzeitig auch die zentrale Einschulungsveranstaltung der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein (LVW).

Da neben den neuen Erstklässlern, deren Eltern, Großeltern, Geschwistern und Verwandten noch zahlreiche Ehrengäste zur Einschulungsfeier gekommen waren, platzte die Halle aus allen Nähten. Für die Schulanfänger aber kein Problem. Für sie waren Plätze in der ersten Reihe reserviert. Hier konnten die Schulranzen und die Schultüte abgestellt, die ersten Klassenkameraden und bekannten Gesichter gesucht und gefunden werden. Vielen Schulanfängern stand zu Beginn der Feier die Aufregung ins Gesicht geschrieben, aber auch die Freude, endlich zur Schule gehen zu dürfen.

Durch den erweiterten Rahmen der Einschulungsfeier wurde die Geduld der Kinder auf die Probe gestellt. So begrüßte nicht nur die Klein Nordender Schulleiterin Ines Görmann die neuen Erstklässler, sondern zahlreiche Redner. So freute sich die LVW-Vizepräsidentin Elisabeth Pier Verkehrsstaatssekretär Dr. Frank Nägele begrüßen zu können. Der Staatssekretär dankte der Landesverkehrswacht und allen Beteiligten für ihr großes Engagement. „Unser gemeinsames Ziel ist es, die kleinen Verkehrsteilnehmer bestmöglich auf die Schulwege vorzubereiten“, betonte Nägele.

Die aktuelle Entwicklung in der Kinderunfallstatistik sei leider negativ. „Besorgnis erregend sind die hohen Verunglücktenzahlen bei Rad fahrenden Kindern und bei Kindern als Mitfahrer im Auto“, sagte Nägele. Er appellierte deshalb insbesondere an die Eltern, den richtigen Kindersitz zu nutzen, die Kinder immer anzuschnallen und beim morgendlichen Gedränge vor der Schule besonders vorsichtig zu sein. „Die Kinder sind unsere Zukunft. Wir müssen gut darauf aufpassen. Deshalb Augen auf im Straßenverkehr“ so Nägele und begeisterte die Kinder, als er ihnen das Zebra Antonia vorstellte, das Maskottchen der Aktion.

Für mehr als 22.000 Schulanfänger beginnt in diesen Tagen in Schleswig-Holstein der Ernst des Lebens. Und der besteht nicht nur darin, früh aufzustehen und pünktlich in der Schule zu sein. Er besteht wesentlich auch darin, sich im „Abenteuer Straßenverkehr“ richtig zu verhalten, um sicher zur Schule und zurück zu kommen. Mit einer zentralen Einschulungsveranstaltung startet jedes Jahr die Aktion „Das kleine Zebra“. Die Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein (LVW) möchte den Erstklässlern vom ersten Schultag an die Gefahren des Schulweges bewusst machen und helfen, Fehler und Unfälle zu vermeiden. Dafür stellt die LVW unter anderem kindgerecht aufbereitetes  Material  zur Verfügung. Die kleinen Verkehrsteilnehmer lernen lebensnah, spielerisch und mit Spaß, den Verkehr zu verstehen und ihn sicher zu beherrschen.
Die Materialien, sowohl für die Schulanfänger als auch für die Eltern werden kostenfrei zur Verfügung gestellt. Unterstützt wird die Aktion von den Sparkassen und im Rahmen der Landeskampagne „Sicher kommt an!“ vom Verkehrsministerium des Landes.

Der Kreispräsident Burkhard Tiemann und Martin Deertz, Sparkasse Südholstein, als Vertreter des Sparkassen- und Giroverbandes Schleswig-Holstein, schlossen sich der Werbung Nägeles für die Einschulungsaktion an. Die LVW-Vizepräsidentin Pier wiederum fasste sich ausgesprochen kurz. Sie übergab jeder Klassenlehrerin der drei neuen 1. Klassen ein Plüschzebra als Maskottchen, hatte die Informationshefte für die Eltern und die Arbeitshefte für die Kinder dabei und als Dankeschön für die Schule verschiedene Magnet-Verkehrsschilder.

Abgerundet wurde die Einschulungsfeier durch den Schulchor und das Schulorchester sowie die Aufführung der Zweitklässler „Nils lernt lesen“. Dann hieß es für die Schulanfänger endlich: „Die erste Schulstunde beginnt!“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 03.Sep.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen