zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

21. Oktober 2017 | 12:41 Uhr

Elmshorn : Grüne City: Was denken Sie?

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Reaktionen der Passanten auf die neue Bergkiefer-Bepflanzung in der Königstraße ist überwiegend positiv.

shz.de von
erstellt am 31.Okt.2014 | 04:00 Uhr

Elmshorn | In den vergangenen Jahren quälten sich Besucher der Königstraße durch einen nicht enden wollenden Dschungel aus Aufstellschildern und Werbefähnchen. Doch der Wald hat sich gelichtet. Seit Anfang des Jahres sind die „Kundenstopper“ genannten Reklameschilder verboten. Seit Mitte Oktober schmücken nun 33 Bergkiefern Elmshorns Einkaufsstraße.

Initiatoren der Kampagne sind das Stadtmarketing und die Eigentümer der Immobilien in der Königstraße. Sie hatten genug von der Werbeflut und wollten Elmshorns Innenstadt endlich ein angemessenes Aussehen verschaffen. Fünf Jahre läuft das grüne Projekt zunächst, das von den Eigentümern der Innenstadt-Immobilien finanziert wird. Eine Verlängerung ist nicht ausgeschlossen.

Manuela Kase, Geschäftsführerin des Stadtmarketings, ist zufrieden: „Es wurde alles so ausgeführt, wie es in der Lenkungsgruppe besprochen wurde, bisher gab es keine Beschwerden.“ Zudem gebe es Anfang November eine Besprechung, in der Bilanz gezogen werde. „Die neue Begrünung wirkt hochwertig, fügt sich gut in die Gestaltung der Fußgängerzone ein und schafft mehr Aufenthaltsqualität. Aus meiner Sicht ist es eine sinnvolle Investition, die der Innenstadt gut tut“, lobt Manuela Kase.

Doch wie kommen die Bergkiefern bei den Kunden an? Unsere Zeitung hörte sich bei Passanten in der City um, wie sie das neue Grün finden. Die Elmshorner und auswärtige Besucher der Königstraße sind mit dem neuen Erscheinungsbild überwiegend zufrieden. Auch wenn die Bäume auf den ersten Blick scheinbar gar nicht auffallen. „Man geht hier ja immer mit so einem Tunnelblick durch, da achtet man nicht so drauf“, sagt Ina Schöllerman (52) aus Seestermühe. „Aber jetzt, wo Sie es sagen, finde ich es gut.“

Schon viel früher hätte der Wechsel stattfinden sollen, findet Rolf Johannsen (47) aus Moorrege. „Grün ist immer gut.“

Nur vereinzelt herrscht Unzufriedenheit. „Ist hässlich“, meint Lore Prüger (54) aus Glückstadt knapp. „Man sollte bei so etwas immer erst die Bevölkerung fragen.“

Im Großen und Ganzen sehen die Kunden in der Umfrage die Kiefern als gelungenes Projekt. Uns interessiert auch Ihre Meinung: Was denken Sie über die Pflanzen in der City? Schreiben Sie uns Ihre Antwort per E-Mail an redaktion.elmshorn@shz.de oder per Post an Elmshorner Nachrichten, Schulstraße 62-66, 25335 Elmshorn, oder besuchen Sie unsere Facebook-Seite.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen