zur Navigation springen

Kiebitzreihe : Gefahr im Haushalt: Infos der Wehr

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Übung der Freiwilligen Feuerwehr Kiebitzreihe. Es ging um einen Küchenbrand. Außerdem wurde Fettverbrennung demonstriert.

Kiebitzreihe | Einmal im Jahr zeigt die Freiwillige Feuerwehr Kiebitzreihe während einer öffentlichen Übung ihre Einsatzbereitschaft und ihren Ausbildungsstand. Jetzt war es wieder so weit: Auf dem Gelände des Gerätehauses an der Hauptstraße zeigten die Kameradinnen und Kameraden vor den Augen von rund 60 interessierten Zuschauern ihr Können.

Angenommen war ein Küchenbrand im Gebäude, eine Person wurde vermisst. Während eine Löschgruppe mit ihrem Fahrzeug einen Löscheinsatz von außen mit Aufbau der Wasserversorgung zeigte, ging es bei der zweiten Löschgruppe um den Innenangriff unter schwerem Atemschutz. Die „vermisste Person“ war dann auch schnell gefunden und geborgen.

Nachdem die Kiebitzreiher „Blauröcke“ die ihnen gestellten Aufgaben zur Zufriedenheit aller gelöst hatten, wurde den Zuschauern noch die Gefahren im Haushalt bei Fettverbrennung und Spraydosenexplosionen demonstriert. Auch die Handhabung von Pulverlöschern erklärten die Kameraden. Im Anschluss daran hatten die Gäste die Möglichkeit, selbst die Pulverlöscher auszuprobieren. Weiterhin konnten sie die extra vernebelte Fahrzeughalle betreten um selbst einmal ein Gefühl zu bekommen, unter welchen Bedingungen die Feuerwehrleute oftmals arbeiten müssen.

Auch an Essen und Trinken hatte die Wehr gedacht. Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränke standen zur Verfügung und wurden für eine Spende zugunsten der Jugendfeuerwehr Siethwende ausgegeben. Immerhin kamen dabei 150 Euro zusammen, die in dieser Woche bereits der Jugendfeuerwehr überreicht wurden.

Nach rund zweieinhalb Stunden war die Jahresübung der Kiebitzreiher Wehr beendet. Die 43 aktiven Feuerwehrleute und ihre Partner/innen schlossen den Tag mit einem gemeinsamen Grillabend ab.

„Ich war sehr zufrieden mit der Übung und dem Besuch der Zuschauer“, sagte Wehrführer Delf Westphalen, der darauf hinwies, das die Freiwillige Feuerwehr Kiebitzreihe gern noch weitere Kameradinnen und Kameraden aufnehmen möchte.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2014 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen