Furcht vor Verdacht

shz.de von
22. Juni 2014, 15:23 Uhr

Der Fußballverband von Costa Rica befürchtet, dass fünf zusätzliche Doping-Kontrollen bei WM-Spielern des Überraschungs-Achtelfinalisten ein schlechtes Licht auf die Mannschaft werfen könnten. Insgesamt sieben Spieler waren von den Dopingkontrolleuren des Weltverbandes FIFA nach dem 1:0-Sieg des Außenseiters über Italien am Freitag überprüft worden. Man wolle sich nicht über die „exzessiven“ Tests beschweren, teilte Costa Ricas Verband am Samstag (Ortszeit) mit. Es sei aber bedauerlich, dass so viele Spieler gerufen worden seien. Dies könne dazu führen, dass die Mannschaft verdächtigt werde.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen